Reiseexpertin
Jennifer
Island

Sommer in Island: Südküste, Hochland & Westfjorde mit dem Mietwagen

ab
1650
EUR
Pro Person
Excl. internat. Flüge
14
Tage
Ohne Guide
Mietwagen
Lassen Sie sich von Ihrer Reiseagentur vor Ort innerhalb von 48h ein individuelles Angebot erstellen. Völlig kostenlos und unverbindlich.
Reise individuell anpassen

Lassen Sie sich Ihre Reise individuell zusammenstellen.

Gerne erstelle ich Ihnen einen individuellen und vollkommen unverbindlichen Vorschlag für Ihre Reise.
Anzahl Erwachsene:
Anzahl Kinder:
Alter der Kinder (bei Reise):
Gewünschte Reisedauer:
Frühestmögliche Anreise:
Spätestmögliche Abreise:
Budget pro Person:
Tragen Sie hier alle weiteren Ideen, Gedanken und Anmerkungen zu Ihren Reisewünschen ein, z.B. was Sie gerne erleben möchten und was Sie lieber vermeiden würden. Jede Information hilft mir dabei, das für Sie perfekte Reiseprogramm zusammen zu stellen.
Anrede:
Vorname:
Nachname:
Telefonnummer:
Unser Ziel ist es, Ihnen eine perfekt auf Ihre Wünsche und Bedürfnisse abgestimmte Reise zusammenzustellen. Wir benötigen Ihre Telefonnummer, um Sie für evtl. Rückfragen auch telefonisch zu erreichen. Ihre Telefonnummer wird nicht für andere Zwecke genutzt.
E-Mail-Adresse:
Hier finden Sie unsere Datenschutzerklärung

Vielen Dank für Ihre Anfrage! Ich werde mich in Kürze bei Ihnen melden!

Es ist leider ein Fehler bei der Übertragung aufgetreten. Bitte schicken Sie das Formular erneut ab oder senden Sie uns eine Nachricht an team@mistertrip.de. Gerne stehen wir Ihnen auch telefonisch zur Verfügung unter: 0621-18065050

Reiseexperte persönlich kontaktieren

Anrede:
Vorname:
Nachname:
Telefonnummer:
Unser Ziel ist es, Ihnen eine perfekt auf Ihre Wünsche und Bedürfnisse abgestimmte Reise zusammenzustellen. Wir benötigen Ihre Telefonnummer, um Sie für evtl. Rückfragen auch telefonisch zu erreichen. Ihre Telefonnummer wird nicht für andere Zwecke genutzt.
E-Mail-Adresse:
Hier finden Sie unsere Datenschutzerklärung

Vielen Dank für Ihre Nachricht! Ich werde mich in Kürze bei Ihnen melden.

Es ist leider ein Fehler bei der Übertragung aufgetreten. Bitte schicken Sie das Formular erneut ab oder schicken Sie uns eine Nachricht an team@mistertrip.de. Gerne stehen wir Ihnen auch telefonisch zur Verfügung unter: 0621-18065050

Über die Reiseinspiration

Was ist Mister Trip? Auf Mister Trip finden Sie einzigartige Reiseinspirationen unserer Experten vor Ort. Bei Interesse passen die Experten die Vorschläge gerne auf Basis Ihrer Wünsche und Vorstellungen individuell an.

Höhepunkte

  • Geysire, Hochtemperaturgebiete und zahlreiche Wasserfälle
  • Jökulsarlon Gletscherlagune und Gletscher
  • Das atemberaubende Hochland mit Landmannalaugar und der Kjölurroute
  • Die menschenleeren Westfjorde mit kleinen Fischerdörfern, Papageitauchern und Seehunden
  • Halbinsel Snæfellsnes
  • Die Hauptstadt Reykjavik

Beschreibung

Dieses Reisepaket enthält nicht nur die berühmten Plätze, die jeder Islandreisende unbedingt sehen muss, sondern auch ein paar unbekanntere Perlen im Hochland und den Westfjorden. Sie besichtigen die beeindruckende Südküste Islands mit zahlreichen Wasserfällen, schwarzen Sandstränden und Gletschern. Außerdem erkunden Sie Landmannalaugar und eines der schönsten geothermischen Gebiete der Welt. In den Westfjorden besuchen Sie kleine schnuckelige Fischerdörfer, imposante Klippen auf denen tausende Papageitaucher nisten und mit Glück auch ein paar heiße Quellen in denen man baden kann. Diese Reise ist von Mitte Juni bis Mitte September durchführbar.

TripID
409

Impressionen

No items found.

Reiseablauf

Tag 1 – Willkommen in Reykjavik! (Reykjavik)

Willkommen auf Island! Am Flughafen  Keflavik, wird Sie unser privater Chauffeur in Empfang nehmen. Er wird ein  Schild mit Ihrem Namen dabeihaben, sodass Sie ihn schnell erkennen können. Er  fährt Sie zu Ihrer Unterkunft direkt im Stadtzentrum von Reykjavik. Genießen  Sie Ihren ersten Abend.

Tag 2 – Südküste mit Wasserfällen, schwarzem Sandstrand & Vulkanen (Seljalandsfoss, Eyjafjallajökull, Skógafoss,  Reynisfjara, Vík)

Heute geht Ihre Islandreise richtig  los! Am Morgen erhalten Sie Ihren Mietwagen und besichtigen heute den Süden  von Island. Ihr erster Stopp ist am Seljalandsfoss. Dieser Wasserfall ist  einer der bekanntesten in Island und etwa 60 m hoch. Wenn Sie keine Angst  haben ein bisschen nass zu werden, können Sie einmal hinter dem Wasserfall entlanggehen  und den Blick von der anderen Seite genießen. Anschließend fahren Sie am  Eyjafjallajökull Vulkan vorbei, der 2010 ausbrach. Sie können am  Besucherzentrum Þorvaldseyri anhalten und dort in der Ausstellung  „Eyjafjallajökull Erupts“ mehr über den Ausbruch erfahren. Nächster Halt ist  der berühmte Skógafoss. Dieser Wasserfall ist einer der größten in Island mit  einer Breite von 25 m und einer Höhe von 60 m. An der Seite können Sie eine  Treppe hochgehen und den Wasserfall von oben sehen. Der Blick ist toll. Fahren  Sie anschließend in Richtung Vík und besuchen den Reynisfjara Strand mit den  Reynisdrangar Klippen und Basaltsäulen am Strand. Eine schöne Gelegenheit für  einen Nachmittagsspaziergang. Vorsicht, zwischendurch können sehr große  Wellen kommen, die einen starken Sog haben.

Vík ist ein kleines schnuckeliges  Dorf mit einer Wollfabrik, wo Sie sich gern mit isländischer Wolle neu  einkleiden können. Auch in Vík finden Sie einen wunderschönen langen  schwarzen Sandstrand. Sie übernachten in der Umgebung von Vik /  Kirkjubæjarklaustur.

Tag 3 – Skaftafell Nationalpark & Gletscherlagune (Skaftafell, Jökulsárlon)

Heute besuchen Sie Skaftafell im  Vatnajökull Nationalpark. Auf dem Weg können Sie am beeindruckenden  Fjadrárgljúfur Canyon stoppen. Die Schlucht ist etwa 2 km lang und an einigen  Stellen bis zu 100 m tief. Entstanden ist sie durch den Gletscherfluss  Fjadrá, der sich über die Jahrhunderte immer weiter in das Palagonitgestein  hineingrub.

In Skaftafell finden Sie viele  Wandermöglichkeiten. Ein Wanderweg führt zum Svartifoss, einem Wasserfall,  der vom Rand von Basaltsäulen fällt. Danach können Sie am Svinafellsjökull  halten, wo Sie nach wenigen Schritten einen tollen Blick über den Gletscher  genießen können. Im Anschluss fahren Sie zur berühmten Gletscherlagune (Jökulsárlon).  Dort können Sie die schwimmenden Eisberge sehen, die vom Vatnajökull, dem  größten Gletscher in Europa abbrechen. Auf der anderen Straßenseite bei der  Lagune finden Sie einen wunderschönen Strand, an dem oft Eisbrocken angespült  werden. Sie übernachten in der Umgebung von Skaftafell / Jökulsarlon / Höfn.

Tag 4 – Eine Oase im Hochland (Landmannalaugar, Selfoss)

Heute besuchen Sie das Hochland  Islands und es geht auf einer unbefestigten Straße nach Landmannalaugar. Auf  dem Weg müssen Sie einige Flüsse durchqueren und wir empfehlen dabei äußerste  Vorsicht. Sie fahren durch eine Steinwüste und werden am Ende mit einem ganz  besonderen Ort belohnt. Landmannalaugar ist eine Art Oase im Hochland. Wenn  man in das Tal einbiegt sieht man plötzlich bunte Berge und einen quirligen  Zeltplatz. Es gibt eine warme Quelle in der man baden kann und wir empfehlen  den Rundweg zu den heißen Quellen. Es dampft aus der Erde und der Blick über  das Gebiet ist einfach beeindruckend. Nehmen Sie auf diesem Ausflug unbedingt  etwas zu essen mit. In Landmannalaugar selbst gibt es nur einen kleinen Kiosk  der Kaffee und Süßigkeiten verkauft.

Am Nachmittag geht es zurück in die  Zivilisation. Auf dem Weg empfehlen wir auch einen Stopp an dem Kratersee  Ljótipollur und dem wunderschönen Wasserfall Hjálparfoss. Sie übernachten in  der Umgebung von Selfoss / Fluðir.

Tag 5 – Der Goldene Kreis (Þingvellir Nationalpark)

Heute haben Sie einen ganzen Tag  Zeit für den sogenannten Goldenen Kreis. Fahren Sie zunächst zum Þingvellir  Nationalpark. Sowohl geologisch als auch historisch hat dieser Ort viel zu  bieten und wurde 2004 in die Liste des UNESCO Kulturerbes aufgenommen. Hier  haben die alten Wikinger ihr erstes Parlament, das alte „Thing“ abgehalten.  Im Þingvellir treffen sich außerdem die amerikanische und europäische  tektonische Platte, was zu Spalten und Rissen im Boden führt.

Nächster Stopp ist der Geysir. Der  Geysir an sich ist im Moment nicht aktiv, aber sein kleiner Bruder Strókkur  stößt alle 5-10 Minuten eine heiße Fontäne aus.  Anschließend geht es zum nahegelegenen  Gullfoss („goldener Wasserfall“). Warum der Wasserfall so heißt, können Sie  dort in Erfahrung bringen! Der Wasserfall ist 32 m hoch und die durchschnittliche Wasserführung beträgt 140 Kubikmeter pro Sekunde. Sie  übernachten in der Umgebung.

Tag 6 – Unterwegs auf der Kjölur-Route (Kerlingarfjölls, Hveravellir)

Heute fahren Sie auf der sogenannten  Kjölurroute in den Norden der Insel. Wir versprechen Ihnen dabei ein paar  sehr beeindruckende Kontraste. Zunächst geht es auf einer „Holperpiste“ durch  eine Steinwüste. Hier wächst fast gar nichts und man sieht Steine soweit das  Auge reicht. Nur ab und an kämpfen sich ein paar kleinere Pflanzen durch die  Steindecke.

Ein ganz besonderes Highlight wird  heute der Besuch des Kerlingarfjölls sein. Abseits der Hochlandpiste 35 kann  man über die Straße F347 das Kerlingarfjöll erreichen. Dieser vulkanische  Gebirgszug beherbergt eines der größeren Hochtemperaturgebiete Islands, das  Hveradalir. Am Ende der Straße ist ein kleiner Parkplatz, von dem aus die  Wanderungen durch das farblich sehr spektakuläre Hochtemperaturgebiet  erfolgen können. Die schwefelgelben bis ockerfarbenen Farbtöne der Berge sind  beeindruckend und das Geothermalgebiet ist gefühlt unendlich groß. Überall  brodelt es im Boden und Sie entdecken blubbernde Schlammtöpfe und zischende  Fumarolen.

Weiter geht es dann zu einem zweiten Geothermalgebiet – Hveravellir. Hveravellir ist ein einzigartiges  Naturreservat und zählt zu einem der schönsten geothermischen Gebiete der  Welt. Hier empfehlen wir Ihnen ein Bad im warmen Geothermalwasser. Am späten  Nachmittag erreichen Sie den Norden Islands wo Sie die Nacht verbringen.

Tag 7 – Erkunden der abgelegenen Region Strandir (Holmavik, Krossneslaug)

Heute haben Sie die Möglichkeit in  einen abgelegenen Teil Islands zu fahren – die Strandir Region. Fahren Sie  zunächst nach Holmavik. Holmavik ist bekannt für das Wissen der Einheimischen  über schwarze Magie. Hier befindet sich das isländische Museum of Witchcraft  and Sorcery.

Von Holmavik aus fahren Sie ein  Stück weiter nördlich und biegen dann auf die Straße 643 ab. Diese können Sie  bis zum Ende fahren (ca. 2,5 Stunden eine Strecke). Auf dem Weg finden Sie  Djúpavik, einen sehr abgelegenen Platz, unberührt von moderner Entwicklung,  wo eine unglaubliche Ruhe über einer ehemaligen Heringsfabrik liegt. Am  Strand liegt unendlich viel Treibholz und am Ende der Straße liegt das  Krossneslaug Schwimmbad mit einem tollen Blick über den Fjord. Dieses Gebiet  strahlt definitiv etwas ganz Besonderes aus. Fahren Sie am Nachmittag zurück  in Richtung Holmavik wo Sie übernachten.

Tag 8 – Füchse & Seehunde (Súðavik, Isafjörður)

Heute geht es nach Isafjörður, der  größten Stadt der Westfjorde mit ca. 2.600 Einwohnern. Nach einem langen Tag  gestern, haben Sie heute etwas mehr Zeit und weniger zu fahren (die Fahrt  nach Isafjörður dauert etwa 2,5 Stunden). Fischerei ist die Hauptindustrie  dieser Region und Isafjörður hat immer noch eine der größten Fischfabriken  des Landes.

Auf dem Weg dorthin kommen Sie in  der Stadt Súðavik vorbei, wo Sie bei dem Forschungszentrum für Polarfüchse  anhalten können. Mit ein bisschen Glück treffen Sie dort auch auf Fuchsjunge.  Halten Sie Ausschau nach Seehunden, wenn Sie die Fjorde entlangfahren. Lassen  Sie es sich in Isafjörður bei einem einzigartigen Abendessen, zum Beispiel im Restaurant Tjöruhusið, gut gehen.

Tag 9 – Fahrt in die südlichen Westfjorde (Bildudalur, Patreksfjörður)

Heute fahren Sie von Isafjörður in  die südlichen Westfjorde. Erster Stopp des Tages ist der Wasserfall Dynjandi.  Neben dem Hauptwasserfall gibt es sechs kleinere Wasserfälle und zusammen  fallen sie etwa 100 m in die Tiefe. Das Wasser im Wasserfall ist sauber und  frisch, eine gute Gelegenheit Ihre Wasserflaschen aufzufüllen! Weiter südlich  finden Sie die Dörfer Bildudalur, Tálknafjörður und Patreksfjörður.

In Bildudalur lohnt es sich das  Seemonstermuseum zu besuchen. Insbesondere in diesem Fjord sollen Seemonster  gelebt haben (oder leben?) und sie spielen eine große Rolle in isländischen  Volkssagen im Laufe der Jahrhunderte. Wenn Sie einen kleinen Umweg auf sich  nehmen, können Sie die Samúel Jónsson’s Art Farm besuchen und seine Skulpturenkunst bewundern. Patreksfjörður ist ein etwas „größeres“ Dorf, in  dem Sie das Schwimmbad mit Blick auf den Fjord besuchen sollten. Sie  übernachten in der Umgebung.

Tag 10 – Der westlichste Punkt Europas (Látrabjarg, Rauðasandur, Patreksfjörður)

Etwa eine Stunde und 15 Minuten  Fahrt von Patreksfjörður entfernt liegt der westlichste Punkt Europas – die  Látrabjarg Klippen. Sie sind 444 m hoch und 14 km lang und damit auch die  größten Klippen Europas. Dies ist einer der besten Orte auf Island um  Papageitaucher von ganz nah zu sehen. Bitte seien Sie vorsichtig beim  Betreten der Klippen, da es keine Geländer oder Zäune gibt.

Die Straße nach Látrabjarg ist sehr  holprig und ein Abenteuer für sich. Auf dem Weg können Sie an dem  gestrandeten Schiff Garðar BA 64 stoppen und ein spektakuläres Foto schießen.  Sie können ebenso am Hnjótur Museum anhalten, in dem Sie verschiedene Dinge  aus dem früheren Farmerleben von Hnjótur anschauen können. Neben diesen Dingen, finden Sie dort auch ein Navy Flugzeugwrack, ein russisches Flugzeug  und andere Technikobjekte.

Ein weiteres Highlight des Tages ist  der Rauðasandur Strand, ein sehr weitläufiger und wunderschöner, rötlicher  Strand. Die Straße runter ins Tal ist mit Vorsicht zu genießen und lässt das  Adrenalin im Blut steigen! Aber es lohnt sich. Am Strand finden Sie ein kleines  Café und wir empfehlen einen langen Strandspaziergang. Mit ein bisschen Glück  können Sie auch den Robben der Region „Hallo“ sagen. Fahren Sie anschließend  zurück nach Patreksfjörður, wo Sie eine weitere Nacht verbringen.

Tag 11 – Mit der Fähre nach Snaefellsnes (Flatey, Stykkisholmur)

Es ist Zeit die Westfjorde in  Richtung Snæfellsnes zu verlassen. Mittags nehmen Sie die Fähre von  Brjánslækur nach Stykkisholmur. Auf dem Weg nach Stykkisholmur hält die Fähre  auch in Flatey („flache Insel“) an. Dort können Sie aussteigen und die Insel  erkunden (optional). Die Insel ist etwa 2 km lang und 1 km breit und ist im  Winter von nur etwa 5 Personen bewohnt. Sie können dort das sogenannte „Alte  Dorf“ und die Kirche besuchen. Wenn Sie in Flatey stoppen wollen, ist es sehr  wichtig, dass Sie das Fährunternehmen darüber informieren und den  Angestellten Ihren Autoschlüssel überlassen. Auf der Insel sind Autos nämlich  nicht erlaubt! Ihr Auto wird weiterfahren und erst in Stykkisholmur die Fähre  verlassen. Sie nehmen am Abend die Fähre von Flatey nach Stykkisholmur und  können dort Ihr Auto wieder in Empfang nehmen.

Am Hafen von Stykkisholmur finden  Sie das Norwegische Haus, das als erstes zweigeschossige Holzhaus in Island  im Jahr 1832 erbaut wurde. Heute befindet sich darin ein Volksmuseum. Ebenso  am Hafen finden Sie Klippen mit einem fantastischen Blick über den  Breiðafjörður Fjord. Sie übernachten in der Umgebung von Stykkisholmur.

Tag 12 – Die Halbinsel Snaefellsnes (Grundarfjörður, Djúpalónssandur, Arnarstapi, Hellnar, Reykjavik)

Heute fahren Sie einmal um die  Halbinsel Snæfellsnes. Auf dem Weg Richtung Grundarfjörður befindet sich das  Shark Museum, in dem Sie den traditionellen isländischen Hai probieren  können. Unweit von Grundarfjörður finden Sie auch den fotogenen Berg  Kirkjufell.

Ein Highlight von Snæfellsnes ist  der Djúpalónssandur Strand. Dort können Sie Ihre Kräfte testen. Sie finden  dort vier verschiedene Steine, die es hochzuheben gilt. Damit wurde früher  entschieden, wie stark derjenige ist, der an Bord der Fischerboote anheuert  und welche Position er dementsprechend bekam. Der Strand ist mit seinen  Basaltsäulen wunderschön und lädt zum Spazierengehen ein. Bitte Vorsicht vor  den Wellen, diese können sehr hoch und kräftig sein.

In Arnarstapi sind beeindruckenden  Klippen zu bewundern. Diese haben Löcher, durch die die Wellen durchbrechen.  Von dort kann man in den nächsten Ort Hellnar am Meer entlang wandern (4-5  Kilometer). In Hellnar sollten Sie in das Café Fjöruhusið einkehren. Es liegt  etwas versteckt am alten Pier und hat eine tolle Aussicht. Fahren Sie weiter  nach Reykjavik wo Sie Ihren Mietwagen am Abend abgeben. Sie übernachten im  Zentrum von Reykjavik.

Tag 13 – Freier Tag in Reykjavik

Genießen Sie einen freien Tag in  Reykjavik! Die Hauptattraktionen sind zu Fuß erreichbar. Wir empfehlen die folgenden  „Musst sees“ in der Hauptstadt: Fahrt mit dem Fahrstuhl auf den Turm der  Hallgrimskirche, um einen fantastischen Blick auf die Stadt zu haben.  Skólavörðurstígur und Laugarvegur laden zum Bummeln ein. Sie finden dort  viele Cafés und Restaurants, Galerien und Läden mit isländischer Kunst.  Schauen Sie im Café Mokka (ältestes Café Reykjaviks) auf dem  Skólavörðurstígur vorbei und genießen Sie die typisch isländische Waffel mit  Sahne und Marmelade. Auch der Schokoladenkuchen ist hier sehr zu empfehlen!

Wenn Sie Lust haben, können Sie sich  auch die Sólfar Skulptur anschauen, zum Harpa Konzerthaus spazieren und den  alten Hafen besichtigen. Sie übernachten eine zweite Nacht in Reykjavik.

Tag 14 – Tschüss schönes Island (Reykjavik)

Leider geht heute Ihr Islandurlaub  dem Ende entgegen. Wir hoffen es hat Ihnen gefallen! Transfer zurück zum  Flughafen Keflavik mit dem Flughafenbus. Wenn Sie einen Flug am Nachmittag  oder Abend haben, können Sie heute auch noch die berühmte Blaue Lagune  besuchen (optional). Wir wünschen Ihnen einen angenehmen Flug nach Hause.

+ Kompletten Reiseverlauf anzeigen

Route

Inkludiert

  • 13 Übernachtungen in der gewünschten Hotelkategorie
  • 13x Frühstück
  • Flughafentransfer
  • Mietwagen für 11 Tage
  • Autofähre von den Westfjorden nach Stykkisholmur
  • Handgefertigte und individualisierte Karte von Island
  • Optionales Meeting mit Ihrem Reisespezialisten in Reykjavik am Anfang der Reise
  • 24 Stunden Notfalltelefon
  • Handy mit isländischer Sim Karte und 1.500 ISK Guthaben

Optional

  • Ihr Reiseexperte berät Sie gerne zu  optionalen Aktivitäten.

 

Exkludiert

  • Internationale Flüge
  • Verpflegung, Parkgebühren und Eintrittspreise
  • Reiseversicherung
  • Benzin

Kategorie

  • Standard: Bei 2 Reiseteilnehmern ab 1.650 EUR pro Person
  • Komfort: Bei 2 Reiseteilnehmern ab 1.850 EUR pro Person
  • Luxus: Bei 2 Reiseteilnehmern ab 2.450 EUR pro Person
Alle Individualreisen können auf Basis Ihrer Wünsche von Ihrem Reiseexperten maßgeschneidert werden. Die angegebenen "ab-Preise" beziehen sich auf eine Buchung im DZ in der Nebensaison. Durch die individuelle Anpassung Ihrer Reise oder den gewünschten Reisezeitraum können abweichende Preise entstehen.
Alle Individualreisen können auf Basis Ihrer Wünsche von Ihrem Reiseexperten maßgeschneidert werden. Die angegebenen "ab-Preise" beziehen sich auf eine Buchung als Gruppenreise im DZ in der Nebensaison. Durch die individuelle Anpassung Ihrer Reise oder den gewünschten Reisezeitraum können abweichende Preise entstehen.

Über

Reiseexpertin

Jennifer

Góðan daginn frá Íslandi! Mein Name ist Jenny und ich bin Reiseexpertin bei einem lokalen Reiseveranstalter direkt vor Ort in Reykjavik. Ich freue mich darauf, eine maßgeschneiderte Reise für Sie zu erstellen und Ihnen dieses faszinierende Land näher zu bringen.

Zum Profil von
Reiseexpertin
Jennifer
wechseln

Mein Reisetipp

Island ist eine Destination für all diejenigen, welche in eine facettenreiche Natur eintauchen, das Inselleben genießen und auch auf den Spuren neuer Kulturen reisen wollen. Man kommt nicht wegen des Wetters, sondern wegen der Einzigartigkeit nach Island.

Meine Spezialgebiete

  • Reiseländer: Island
  • Reisearten: Maßgeschneiderte Individualreisen, Selbstfahrerreisen, geführte Reisen
  • Reisethemen: Natur, Kultur, Wandern, Aktivurlaub

Sprachen

  • Deutsch
  • Englisch

Bewertungen

Durchschnittsnote der Bewertungen: 
/ 5.0
+ Letzte Bewertungen anzeigen
Weitere Bewertungen finden Sie auf der Profilseite des Reiseexperten.

Direktkontakt

Haben Sie eine Frage? Gerne helfe ich Ihnen persönlich weiter!
Reiseexpertin
Jennifer
direkt kontaktieren

Diese Reisen könnten Sie auch interessieren

No items found.