Reiseexperte
Adrian
China

Natur- & Kulturschätze Chinas: Aktivreise durch die Yunnan-Provinz

ab
1765
EUR
Pro Person
Excl. internat. Flüge
13
Tage
Mit Guide
Privater Transport
Lassen Sie sich von Ihrer Reiseagentur vor Ort innerhalb von 48h ein individuelles Angebot erstellen. Völlig kostenlos und unverbindlich.
Reise individuell anpassen

Lassen Sie sich Ihre Reise individuell zusammenstellen.

Gerne erstelle ich Ihnen einen individuellen und vollkommen unverbindlichen Vorschlag für Ihre Reise.
Anzahl Erwachsene:
Anzahl Kinder:
Alter der Kinder (bei Reise):
Gewünschte Reisedauer:
Frühestmögliche Anreise:
Spätestmögliche Abreise:
Budget pro Person:
Tragen Sie hier alle weiteren Ideen, Gedanken und Anmerkungen zu Ihren Reisewünschen ein, z.B. was Sie gerne erleben möchten und was Sie lieber vermeiden würden. Jede Information hilft mir dabei, das für Sie perfekte Reiseprogramm zusammen zu stellen.
Anrede:
Vorname:
Nachname:
Telefonnummer:
Unser Ziel ist es, Ihnen eine perfekt auf Ihre Wünsche und Bedürfnisse abgestimmte Reise zusammenzustellen. Wir benötigen Ihre Telefonnummer, um Sie für evtl. Rückfragen auch telefonisch zu erreichen. Ihre Telefonnummer wird nicht für andere Zwecke genutzt.
E-Mail-Adresse:
Hier finden Sie unsere Datenschutzerklärung

Vielen Dank für Ihre Anfrage! Ich werde mich in Kürze bei Ihnen melden!

Es ist leider ein Fehler bei der Übertragung aufgetreten. Bitte schicken Sie das Formular erneut ab oder senden Sie uns eine Nachricht an team@mistertrip.de. Gerne stehen wir Ihnen auch telefonisch zur Verfügung unter: 0621-18065050

Reiseexperte persönlich kontaktieren

Anrede:
Vorname:
Nachname:
Telefonnummer:
Unser Ziel ist es, Ihnen eine perfekt auf Ihre Wünsche und Bedürfnisse abgestimmte Reise zusammenzustellen. Wir benötigen Ihre Telefonnummer, um Sie für evtl. Rückfragen auch telefonisch zu erreichen. Ihre Telefonnummer wird nicht für andere Zwecke genutzt.
E-Mail-Adresse:
Hier finden Sie unsere Datenschutzerklärung

Vielen Dank für Ihre Nachricht! Ich werde mich in Kürze bei Ihnen melden.

Es ist leider ein Fehler bei der Übertragung aufgetreten. Bitte schicken Sie das Formular erneut ab oder schicken Sie uns eine Nachricht an team@mistertrip.de. Gerne stehen wir Ihnen auch telefonisch zur Verfügung unter: 0621-18065050

Über die Reiseinspiration

Was ist Mister Trip? Auf Mister Trip finden Sie einzigartige Reiseinspirationen unserer Experten vor Ort. Bei Interesse passen die Experten die Vorschläge gerne auf Basis Ihrer Wünsche und Vorstellungen individuell an.

Höhepunkte

  • Zweitägige Wanderung durch die Tigersprung-Schlucht
  • Besuch des ehemaligen, idyllischen Salzdorfs Nuodeng
  • Fahrradtour vor der wunderbaren Bergkullisse vom Jadedrachen-Berg bei Lijiang
  • Kunming-Gourmet-Tour
  • Rundgang durch Zhongdian, auch bekannt als das „Shangri-La“ von China
  • Fahrradtour rund um den Napa-See bei Zhongdian
  • Spaziergang durch die Altstadt von Lijiang am Fuße des Jadedrachen-Bergs

Beschreibung

Die Yunnan-Provinz im Südwesten von China gehört landschaftlich und kulturell zu den spannendsten Provinzen Chinas. Sie reisen abseits der großen Touristenströme in ländliche Gebiete Yunnans, die teilweise vom Tourismus noch weitgehend unentdeckt sind. Wo möglich, übernachten Sie in geschmackvollen, schönen Boutique-Hotels oder auch mal in einer einfachen Unterkunft. Sie erleben auf den zahlreichen Wanderungen und Fahrradtouren eine Seite von China, die anderen Besuchern für immer verschlossen bleibt. Die Wanderung hoch über dem Yangtse-Fluss durch die Tigersprung-Schlucht im Schatten des Jadedrachenberges, sowie die Wanderung auf den Spuren der alten Salz-Karawanen sind nur zwei der Höhepunkte dieser Reise. Ab Zhongdian kann die Reise ideal kombiniert werden mit einer Reise in die benachbarte Sichuan-Provinz.

TripID
532

Impressionen

No items found.

Reiseablauf

Tag 1 – Willkommen in der Stadt des ewigen Frühlings (Kunming)

Ankunft in Kunming. Transfer zu Ihrem Hotel.

Die auf 1.900 Meter über Meer gelegene 7 Millionen Stadt Kunming hat das ganze Jahr über ein sehr ausgeglichenes Klima, weshalb die Partnerstadt von Zürich auch als „Stadt des ewigen Frühlings in China“ bekannt ist. Je nach Ankunftszeit machen Sie einen Rundgang durch Kunming. Sie besuchen die früheren Stadttore «Jin Ma Bi Ji» sowie mit den Ost-West-Pagoden aus dem 9. Jahrhundert, die ältesten Gebäude der Stadt. Am Abend laden wir Sie in einem typischen Yunnan-Restaurant zu einem leckeren Abendessen mit einheimischer Küche ein.

(-/-/Abendessen)

Tag 2 – Aromen eines chinesischen Marktes (Kunming)

Abholung in Ihrem Hotel durch den Reiseleiter von "Yunnan in a Bowl". Fahrt zum größten lokalen Markt von Kunming. Unter fachkundiger Führung lernen Sie einheimischen Spezialitäten und kulinarischen Klassiker sowohl aus Yunnan als auch aus ganz China kennen. Zudem erfahren Sie mehr über lokale Frischprodukte, Gewürze, Tee, chinesische Medizin und vieles mehr. Wer will, kann selbstverständlich auch ein paar von den angebotenen Snacks und Gerichten probieren. Einfaches Mittagessen im lokalen Restaurant. Rückfahrt zum Hotel.  

Am Nachmittag unternehmen Sie eine Entdeckungstour mit dem Fahrrad. Die eher leichte Rundfahrt führt zuerst in den Green Lake Park. Der Green Lake Park im Zentrum der Stadt ist bei älteren Einheimischen ein beliebter Treffpunkt, um zusammen Ma Jiang oder Karten zu spielen. Im Green Lake Park findet man viele Leute, die sich mit verschiedenen Übungen wie Tanzen oder Tai Ji auf den Tag vorbereiten.

Bei einer Tasse Pu’er-Tee in einem lokalen Teehaus Genießen Sie das bunte Treiben im Park. Anschließend radeln Sie durch das Gelände der Yunnan Universität, zum Yuan-Tong-Tempel. Der Yuan-Tong-Tempel ist die größte daoistische Tempelanlage von Kunming. Rückgabe der Fahrräder. Fahrt zum Hotel.

(Frühstück/Mittagessen/-)

Tag 3 – Enge Gassen und Kanäle (Shuhe)

Fahrt mit dem modernen Schnellzug in ca. 3 Stunden nach Lijiang. Kurzer Transfer zur Altstadt von Lijiang. Sie machen einen Rundgang durch die wunderbare, mit zahllosen engen Gassen und Kanälen durchzogene Altstadt. 1996 wurde Lijiang durch ein Erdbeben fast vollständig zerstört. Nach dem Wiederaufbau wurde ein Teil der Altstadt auf die Liste der UNESCO-Weltkulturerbestätten aufgenommen. Fußläufig erreichen Sie den nahegelegenen «Teich des schwarzen Drachens», von wo aus man einen schönen Blick auf den Jadedrachen-Berg genießt.

Anschließend Weiterfahrt nach Shuhe. Das Dorf Shuhe liegt ca. 9km nördlich von Lijiang und ist etwas gemütlicher und ruhiger als der „große Bruder“ Lijiang. Ein kleiner Fluss fließt mitten durch das idyllische Dorf Shuhe. Zahlreiche der alten Holzhäuser wurden in der Zwischenzeit renoviert und in geschmackvolle Bars oder Restaurants umfunktioniert. Shuhe eignet sich auch hervorragend als Basis, von wo aus man die zahlreichen Sehenswürdigkeiten der Umgebung auf eigene Faust erkunden kann. Spaziergang durch die Altstadt.

(Frühstück/-/-)

Tag 4 – Kulturhistorische Rückblicke und Eindrücke (Shuhe)

Sie radeln mit den Mieträdern 5 km durch das Lijiang Tal in nördlicher Richtung nach Baisha. Baisha war einst die Hauptstadt des Naxi-Königreiches und Geburtsort des ersten Naxi-Königs. Sie besuchen den Liuli-Tempel, wo es noch schöne, gut erhaltene Wandmalereien aus der späten Ming-Dynastie (1386 – 1644) zu bewundern gibt.

Weiter geht‘s zum Yufeng-Tempel (11 km mit einem 1 km langen, steilen Anstieg). Im Inneren des Lama-Klosters Yufeng befindet sich ein 400 Jahre alter Kamelien-Baum, der sich im Frühling immer noch in seinem wunderbaren Blütenkleid präsentiert.

Anschließend sind es nochmal ca. 5 km zum Dorf Yuhu, ein romantisches Dorf mit einem kleinen Museum über den Botaniker Joseph Rock, der hier 1922 bis 1949 gelebt hat. Dann radeln Sie zurück nach Shuhe. Rückgabe der Fahrräder. Zeit zur freien Verfügung für die Erkundung von Shuhe auf eigene Faust.

(Frühstück/-/-)

Tag 5 – Auf den Spuren des springenden Tigers (Qiaotou)

Fahrt mit dem öffentlichen Bus nach Qiaotou, dem Ausgangspunkt Ihrer Wanderung durch die Tigersprung-Schlucht. Eingekeilt zwischen dem Haba-Gebirge im Westen sowie den schneebedeckten Gipfeln des Jadedrachen-Berges, zählt die Tigersprung-Schlucht zu den tiefsten Schluchten der Welt! 3.900 m beträgt der Höhenunterschied vom Yangtse-Fluss im Tal bis zur höchsten Spitze des Jadedrachen-Berges auf 5.596 m. Der Legende nach soll hier einst ein Tiger seinen Jägern entwischt sein, indem er sich durch einen Sprung auf die andere Seite rettete. Daher auch der Name „Tigersprung-Schlucht“.

Von Qiaotou geht es weiter zu fuß. Der Weg führt stetig aufwärts in nordöstlicher Richtung dem Hang entlang, hinein in die Tigersprung-Schlucht. Nach ungefähr 2 Stunden erreichen Sie das Naxi Family Gasthaus, wo Sie das Mittagessen einnehmen können. Anschließend nehmen Sie mit den “28 Bends“ den anstrengendsten und steilsten Teil des gesamten Weges in Angriff. Von hier aus erreichen Sie das heutige Tagesziel innerhalb einer weiteren Marschstunde. Sie übernachten im „Tea-Horse-Gästehaus“, wo Sie bequem die Füße hochlagern und die schöne Aussicht bei einem wohlverdienten Drink genießen. Übernachtung.

Gesamtmarsch: 16 km, ca. 4.5 Std., 1.100 Höhenmeter – eine gewisse körperliche Fitness ist Voraussetzung

(Frühstück/-/-)

Tag 6 – Im Bann des osttibetischen Plateaus (Zhongdian)

Frühstück auf eigene Kosten. Vom Tea-Horse-Gästehaus wandern Sie entlang eines spektakulären Höhenwegs entlang der Ostflanke des Haba-Gebirges und haben dabei eine atemberaubende Aussicht auf die 13 Gipfel des schneebedeckten Jade-Drachenberges sowie auf die gesamte Schlucht (Wanderung ca. 3,5 Std., einfach). Nach rund 2 weiteren Marschstunden erreichen Sie das Dorf Bendiwan, wo Sie eine Marschpause einlegen. Der Weg führt anschließend für 1,5 Stunden fast ausschließlich talabwärts in Richtung Walnut Grove, wo Ihr Fahrer auf Sie wartet. Das Mittagessen können Sie im im Tina’s Guesthouse einnehmen.

Fahrt mit dem öffentlichen Bus hinauf auf das osttibetische Plateau in Richtung Zhongdian, wo Sie nach ca. 2 Fahrstunden eintreffen. Die Stadt Zhongdian, seit kurzem auch „Shangri-La“ genannt, liegt auf 3.200 m inmitten einer zauberhaften Landschaft auf dem östlichen Tibetischen Plateau. Die Bevölkerung ist eine Mischung aus Tibetern, Han, Naxi, Yi, sowie Bai. Check-in im Hotel. Wenn die Zeit reicht, Rundgang durch die Altstadt.

(-/-/-)

Tag 7 – Die Aura des 5. Dalai-Lama (Zhongdian)

Bummel durch die idyllische Altstadt. Dabei erklimmen Sie auch den „Schildkröten-Berg“. Wer etwas Gutes für sein Karma tun will, versucht ganz einfach die riesige Gebetsmühle dreimal im Uhrzeigersinn zu drehen. Fahrt zur sehenswerten Ganden Sumtseling Gompa, einem 300-jährigen Kloster, das von historischer Bedeutung ist, da es im 17. Jahrhundert vom 5. Dalai-Lama persönlich eingeweiht wurde.

Am Nachmittag unternehmen Sie eine Fahrradtour (flach, ca. 30 km, mit einem kurzen, 1km langen Anstieg auf der Rückfahrt) rund um den Napa-See. Der Napa-See befindet sich etwas außerhalb von Zhongdian. Im Frühling und im Herbst kann man rund um den Napa-See Schwarzhalskraniche beobachten, welche hier auf Ihrer langen Reise nach Süden bzw. Norden einen Zwischenhalt einlegen. Unterwegs kommen Sie an zahlreichen tibetischen Dörfern vorbei, deren Häuser bis heute traditionell aus Lehm gebaut werden. Sie lassen Sie den Tag mit einem leckeren tibetischen Abendessen in einem authentischen, 200 Jahre alten tibetischen Haus ausklingen.

(Frühstück/-/Abendessen)

Tag 8 – Entlang der legendären Tee- und Pferdestraße (Shaxi)

Fahrt nach Shaxi. Unterwegs legen Sie einen Halt beim Shibao-Berg ein. Sie erkunden die zahlreichen Tempel und Pavillons aus verschiedenen Zeitepochen und bewundern die über 1.300 Jahre alten buddhistischen Steinarbeiten. Einfache, 1,5-stündige Wanderung entlang der alten „Tee- und Pferderoute“ nach Shaxi. Das idyllische Dorf Shaxi war einst ein wichtiger Handelsposten an der Tee- und Pferdestraße. Schon vor über 1.000 Jahren wurden auf dieser längst vergessenen Handelsroute Waren zwischen Tibet und China transportiert. Hauptsächlich waren es tibetische Pferde, die gegen Tee aus Yunnan getauscht wurden.

(Frühstück/-/-)

Tag 9 – Durch Reisfelder und Kieferwälder (Misha)

Ab unserer Unterkunft in Shaxi wandern Sie los in Richtung Ma Pingguan, ein Dorf, das ganz versteckt in einem Seitental der Maoniu-Berge liegt. Bis vor kurzem führte keine Straße nach Ma Pingguan; das Dorf war bis dahin nur fußläufig erreichbar. Das erste Stück der Wanderung führt je nach Jahreszeit entweder durch Reis- oder durch Rapsfelder der Talsohle, bevor der eigentliche Anstieg beginnt. Die Anstrengungen dieses ersten Aufstieges werden mit einer herrlichen Aussicht auf das Shaxi-Tal belohnt. Der Aufstieg führt weitgehend durch Kieferwälder und je nach Jahreszeit blühen weiter oben sogar die Azaleen und die Rhododendren. Sie erreichen Ma Pingguan am frühen Nachmittag. Mittagessen. Anschließend sind es noch einmal ca. 2 Marschstunden bis zum Dorf Misha. Das Dorf Misha war ebenfalls ein wichtiger Zwischenhalt für den Salzhandel.

Gesamtmarsch: 5-6 Stunden mit ca. 1.800 Höhenmetern. Eine durchschnittliche Fitness sowie eingelaufene Wanderschuhe sind Voraussetzung.

Übernachtung in einfacher Unterkunft.

(Frühstück/Mittagessen/Abendessen)

Tag 10 – Auf den Spuren alter Salz-Handelskarawanen (Nuodeng)

Kurze Fahrt mit lokalen Transportmittel nach Nabo. Auf den Spuren alter Salz-Handelskarawanen wandern Sie heute nach Nuodeng. Salz war einst ein wertvolles Gut und wurde fast wie Gold gehandelt. Geschichtsbüchern zufolge soll das Salz von Nuodeng von so guter Qualität gewesen sein, dass es bis an den Kaiserpalast in Peking geliefert wurde. Sie folgen dem Tal etwa 1 Stunde, bevor der Weg aus dem Tal herausführt. Unterwegs gibt es herrliche Ausblicke und Sie erhalten einen Einblick in das ländliche Leben in der Provinz Yunnan. Dieses Gebiet wird von der ethnischen Minderheit der Bai bewohnt, die hauptsächlich in der Landwirtschaft tätig ist. Kurz nach Mittag erreichen Sie das Dorf Nuodeng. Durch die Herstellung sowie den Transport von Salz kam Nuodeng zu beachtlichem Wohlstand. Heute ist Nuodeng über die Grenzen hinaus bekannt für die Herstellung von Trockenschinken.

Check-in im Hotel und Rundgang durch das Dorf Nuodeng. Zeit zur freien Verfügung. Wer Lust hat, der kann beim Abendessen eine Kostprobe des vorzüglichen „Nuodeng Ham“ genießen.

Übernachtung in Nuodeng.

(Frühstück/Mittagessen/-)

Tag 11 – Inmitten wundervoller Landschaft (Dali)

Fahrt (ca. 3 Std) zur Altstadt von Dali. Check-in im Hotel. Dali befindet sich am westlichen Ufer vom Erhai-See im Schatten des rund 4000 m hohen Cang-Gebirges. In der Umgebung von Dali leben vorwiegend Angehörige der ethnischen Minderheit „Bai“. Die Bai gelten als fleißige Leute und sind für ihre Handarbeiten bekannt. Rundgang durch die Altstadt. Sie besuchen die katholische Kirche im Bai-Stil sowie die alten Stadttore.

Der Nachmittag steht zu Ihrer freien Verfügung für eine Entdeckungstour in Dali auf eigene Faust. Wir bieten zwei optionales Ausflugsprogramme für den Nachmittag.

Option 1 – Sie besuchen den Drei-Pagoden-Tempel (San Ta Si) aus dem 9. Jahrhundert, der sich etwas außerhalb von Dali befindet. Kurze Fahrt zum Chongsheng-Tempel. Die markanten drei Stein-Türme, die „San Ta Si“, stammen aus dem 9. Jahrhundert und sind in der Zwischenzeit zum Wahrzeichen von Dali geworden. Während der Restauration nach einem Erdbeben von 1996 hat man einen Behälter entdeckt, der Gegenstände aus der Zeit des Nanzhao-Königreiches enthielt, als die Pagoden erbaut wurden. Diese wertvollen Objekte kann man im Museum besichtigen (Preis: 20 EUR pro Person für den Eintritt, zusätzlich Taxi, direkt vor Ort zu bezahlen).

Option 2 – Radtour nach Xizhou (ca. 55 km hin und zurück; flach). Die Strecke führt durch das Gemüse- und Reisanbaugebiet zum Erhai-See. Wenn Sie den See erreicht haben, folgen Sie weitgehend der Uferlinie in nördlicher Richtung nach Xizhou. Das Dorf Xizhou ist bekannt für seine gut erhaltene Bai-Architektur. Sie besuchen die eindrucksvolle ehemalige Residenz der einst wohlhabenden Familie Yan im Herzen der Altstadt. Sie radeln zurück nach Dali (ca. 15 Euro für Fahrradmiete und Eintritt)

Übernachtung in Dali

(Frühstück/-/-)

Tag 12 – Eine Freude für den Gaumen (Dali)

Heute steht im wahrsten Sinne des Wortes ein „Leckerbissen“ auf dem Programm. Die bei uns im Westen weitgehend unbekannte Yunnan Cuisine ist eine der abwechslungsreichsten Küchen Chinas. Unter fachkundiger Anleitung bereiten Sie ein leckeres Mittagessen zu, nach einheimischer Art, und lernen dabei die verschiedenen Facetten der lokalen Küche kennen. Sie besuchen den Markt und besorgen die Zutaten für Ihr Gericht. Anschließend bereiten Sie das Gemüse und die sonstigen Zutaten vor und bereiten danach im Wok das Mittagessen zu. Bei dem gemeinsamen Mittagessen machen Sie gleich die Kostprobe der von Ihnen zubereiteten Mahlzeiten. Der Rest des Nachmittags steht zu Ihrer freien Verfügung.

(Frühstück/Mittagessen/-)

Tag 13 – Abreise (Dali)

Transfer zum Flughafen oder zum Bahnhof von Dali.

+ Kompletten Reiseverlauf anzeigen

Route

Inkludiert

  • 12 Übernachtungen in der gewünschten Unterkunftskategorie
  • 11x Frühstück, 4x Mittagessen, 3x Abendessen
  • Englischsprechende Reiseleitung
  • Fahrzeug mit Fahrer
  • Eintritte für erwähnte Sehenswürdigkeiten
  • Zugfahrt Kunming-Lijiang, 2. Klasse
  • Trinkwasser im Auto
  • 6% Steuern
  • Erwähnte öffentliche Verkehrsmittel
  • Kochkurs

Optional

  • Zuschlag für deutschsprachigen Guide: 410 EUR/Reise
  • Preise nicht gültig während eines chinesischen Feiertags. Preise auf Anfrage.
  • Für die Wanderungen empfehlen wir einen Tagesrucksack mitzubringen.
  • Ihr Reiseexperte berät Sie gerne zu optionalen Aktivitäten.

Exkludiert

  • Reiseversicherung
  • Nationale und internationale Flüge
  • Eintritte, Fahrradmieten, Taxi etc. bei optionalen Touren
  • Sonstige Mahlzeiten
  • Trinkgelder für Fahrer und Reiseleiter
  • Persönliche Ausgaben
  • Abreise ab Dali

Kategorie

  • Standard: Bei 2 Personen ab 1.765 EUR pro Person
  • Komfort: Bei 2 Personen ab 1.850 EUR pro Person
  • Luxus: Bei 2 Personen ab 2.175 EUR pro Person
Alle Individualreisen können auf Basis Ihrer Wünsche von Ihrem Reiseexperten maßgeschneidert werden. Die angegebenen "ab-Preise" beziehen sich auf eine Buchung im DZ in der Nebensaison. Durch die individuelle Anpassung Ihrer Reise oder den gewünschten Reisezeitraum können abweichende Preise entstehen.
Alle Individualreisen können auf Basis Ihrer Wünsche von Ihrem Reiseexperten maßgeschneidert werden. Die angegebenen "ab-Preise" beziehen sich auf eine Buchung als Gruppenreise im DZ in der Nebensaison. Durch die individuelle Anpassung Ihrer Reise oder den gewünschten Reisezeitraum können abweichende Preise entstehen.

Über

Reiseexperte

Adrian

Reisen ist meine Leidenschaft. Mehr aus Neugier bewarb ich mich in jungen Jahren als Reiseleiter für ein renommiertes Schweizer Reiseunternehmen und entdeckte dabei meine Liebe für das Reisen und für das Interesse an fremden Ländern und Kulturen. Zwischen meinen Einsätzen schnallte ich mir jeweils meinen alten Rucksack auf den Rücken und bereiste so einige der entlegensten Ecken auf dem Globus. Auf diesen Reisen packte mich dann meine Leidenschaft für Asien. Nach einem Jahr in Thailand und weiteren 5 Jahren in Myanmar, wo ich für eine deutsche Reiseagentur im Einsatz war, zog es mich über die nördliche Grenze ins benachbarte China. Nach einem 2-jährigen Chinesisch-Studium an der Yunnan University erfüllte ich mir meinen Traum und eröffnete meine eigene Reiseagentur in Kunming in der Yunnan Provinz. Seit über 15 Jahren organisiere und begleite ich nun Reisen im Reich der Mitte. Die profunden Landeskenntnisse sowie die stetigen, eigenen Reiseerfahrungen bilden die ideale Grundlage für eine reibungslose Organisation und Abwicklung einer unvergesslichen China-Reise. Das Chinesisch-Schweizerische Management garantiert ein hohes Maß an Qualität, Zuverlässigkeit und persönlicher Betreuung. Es wäre mir eine große Freude, Sie bei der Organisation einer unvergesslichen China-Reise zu unterstützen!

Zum Profil von
Reiseexperte
Adrian
wechseln

Mein Reisetipp

Die Reise von Zhongdian im Norden der Yunnan Provinz über das Tibetische Hochland bis nach Chengdu ist für mich eine der abwechslungsreichsten Reisen im Südwesten Chinas. Während zurzeit jedermann ins «echte Tibet» (TAR) reist, fristet das Tibetische Hochland von West Sichuan ein – man möge meinen – unauffälliges Dasein. Dabei ist die Gegend sowohl landschaftlich als auch kulturell dem «richtigen Tibet» durchaus ebenbürtig. Majestätisch ragen die schneebedeckten 7000er Berggipfel aus den tiefgrünen, satten Grassteppen empor; überall drehen die Gebetstrommeln im Uhrzeigersinn und die im Wind flatternden, bunten Gebetsfahnen tragen unermüdlich die Gebete der Gläubigen in den dunkelblauen Himmel des tibetischen Hochlandes. Es handelt sich hierbei um ein authentisches Tibet-Erlebnis ohne den lästigen Tibet-Permit.

Meine Spezialgebiete

  • Private Reisen
  • Familienreisen
  • Aktivreisen
  • Kulturreisen
  • Reisen in der Kleingruppe

Sprachen

  • Deutsch
  • Englisch
  • Französisch
  • Spanisch
  • Mandarin

Bewertungen

Durchschnittsnote der Bewertungen: 
/ 5.0
+ Letzte Bewertungen anzeigen
Weitere Bewertungen finden Sie auf der Profilseite des Reiseexperten.

Direktkontakt

Haben Sie eine Frage? Gerne helfe ich Ihnen persönlich weiter!
Reiseexperte
Adrian
direkt kontaktieren

Diese Reisen könnten Sie auch interessieren

No items found.