Reiseexpertin
Nicole
Brasilien

Brasilien aktiv: Rio de Janeiro, Salvador & Chapada Diamantina

ab
2460
EUR
Pro Person
Excl. internat. Flüge
15
Tage
Mit Guide
Privater Transport
Lassen Sie sich von Ihrer Reiseagentur vor Ort innerhalb von 48h ein individuelles Angebot erstellen. Völlig kostenlos und unverbindlich.
Reise individuell anpassen

Lassen Sie sich Ihre Reise individuell zusammenstellen.

Gerne erstelle ich Ihnen einen individuellen und vollkommen unverbindlichen Vorschlag für Ihre Reise.
Anzahl Erwachsene:
Anzahl Kinder:
Gewünschte Reisedauer:
Frühestmögliche Anreise:
Spätestmögliche Abreise:
Budget pro Person:
Tragen Sie hier alle weiteren Ideen, Gedanken und Anmerkungen zu Ihren Reisewünschen ein, z.B. was Sie gerne erleben möchten und was Sie lieber vermeiden würden. Jede Information hilft mir dabei, das für Sie perfekte Reiseprogramm zusammen zu stellen.
Vorname:
Nachname:
Telefonnummer:
Unser Ziel ist es, Ihnen eine perfekt auf Ihre Wünsche und Bedürfnisse abgestimmte Reise zusammenzustellen. Wir benötigen Ihre Telefonnummer, um Sie für evtl. Rückfragen auch telefonisch zu erreichen. Ihre Telefonnummer wird nicht für andere Zwecke genutzt.
E-Mail-Adresse:

Vielen Dank für Ihre Anfrage! Ich werde mich in Kürze bei Ihnen melden!

Es ist leider ein Fehler bei der Übertragung aufgetreten. Bitte schicken Sie das Formular erneut ab oder senden Sie uns eine Nachricht an team@mistertrip.de. Gerne stehen wir Ihnen auch telefonisch zur Verfügung unter: 0621-18065050

Reiseexperte persönlich kontaktieren

Vorname:
Nachname:
Telefonnummer:
Unser Ziel ist es, Ihnen eine perfekt auf Ihre Wünsche und Bedürfnisse abgestimmte Reise zusammenzustellen. Wir benötigen Ihre Telefonnummer, um Sie für evtl. Rückfragen auch telefonisch zu erreichen. Ihre Telefonnummer wird nicht für andere Zwecke genutzt.
E-Mail-Adresse:

Vielen Dank für Ihre Nachricht! Ich werde mich in Kürze bei Ihnen melden.

Es ist leider ein Fehler bei der Übertragung aufgetreten. Bitte schicken Sie das Formular erneut ab oder schicken Sie uns eine Nachricht an team@mistertrip.de. Gerne stehen wir Ihnen auch telefonisch zur Verfügung unter: 0621-18065050

Über die Reiseinspiration

Was ist Mister Trip? Auf Mister Trip finden Sie einzigartige Reiseinspirationen unserer Experten vor Ort. Bei Interesse passen die Experten die Vorschläge gerne auf Basis Ihrer Wünsche und Vorstellungen individuell an.

Höhepunkte

  • Rio de Janeiro: Südamerikanische Tropenmetropole mit einer Vielzahl an kulturellen, architektonischen und landschaftlichen Highlights. Ein Must-See für jeden Brasilien Reisenden.
  • Salvador: Brasiliens schwarze Perle, koloniales und afrobrasilianisches Kulturerbe.
  • Chapada Diamantina: Tafelberge, Wasserfälle und Tropfsteinhöhlen im Herzen Bahias – ein Geheimtipp für Wanderer und Trekkingfans.
  • Während der Wanderungen übernachten Sie bei lokalen Gastgebern in der Region.

Beschreibung

Diese 15-tägige Reise führt Sie zunächst in die südamerikanische Tropenmetropole Rio de Janeiro. Hier besuchen Sie eine Vielzahl an kulturellen, architektonischen und landschaftlichen Highlights. Weiter geht es nach Salvador, auch Brasiliens schwarze Perle genannt. Hier gehen Sie auf Erkundungstour. Zudem besuchen Sie die historischen Städtchen Santo Amaro und Cachoeira. Die letzte Etappe Ihrer Reise führt Sie zur Chapada Diamantina. Die Landschaft ist geprägt durch Tafelberge, Wasserfälle und Tropfsteinhöhlen im Herzen Bahias. Dieses Gebiet ist ein wahres Paradies und ein Geheimtipp für Wanderer und Trekkingfans. Bevor Sie sich auf den Rückweg nach Rio de Janeiro machen, besuchen Sie noch das das Hippie Dorf Vale do Capão.

TripID
284

Impressionen

Reiseablauf

Tag 1 – Willkommen in Brasilien! (Rio de Janeiro)

Nach Ihrer Ankunft am Flughafen von Rio de Janeiro werden Sie zu Ihrem Hotel gefahren, das sehr zentral im Stadtteil Urca, einer der schönsten und auch sichersten Stadtteile Rio de Janeiros, gelegen ist. Unser kleines, aber feines Hotel bietet Ihnen komfortable und geräumige Zimmer mir großartigem Ausblick über die Stadt. Zudem können Sie sich am Pool nach Ihrer Anreise erstmal entspannen.

Obwohl beladen mit Superlativen und Klischees ist Rio de Janeiro mit Sicherheit eine der schönsten und faszinierendsten Städte der Welt. Die Stadt mit ihren mittlerweile rund 7 Mio. Einwohnern liegt eingebettet zwischen den grünen Hügeln und Bergen des Regenwalds und den paradiesischen Stränden an der tropischen Küste des Atlantischen Ozeans. Der Lifestyle einer südamerikanischen Metropole verbindet sich hier mit tropischem Laissez-faire. Die große Anzahl, kultureller, architektonischer und landschaftlicher Sehenswürdigkeiten zeigt, dass die Stadt nicht nur von Samba und Karneval lebt. Ein Besuch des Zuckerhuts, des Corcovado mit der Christusstatue und ein Bad an den berühmten Stränden von Copacabana und Ipanema ist selbstverständlich. Farbig, laut und betriebsam bietet das Zentrum noch viel koloniale Architektur und, im Kontrast dazu, moderne Bürobauten, Banken und Geschäftszentren. Aber nicht nur aus Trubel besteht die Stadt. Kleine, versteckte Ecken, oft ausgestattet mit der überschäumenden Natur der Tropen mit der Rio so gesegnet ist, laden zum Verweilen und Meditieren ein.

Nach Ihrer langen Anreise haben Sie heute erstmal Zeit, sich etwas zu erholen. Sollten Sie schon morgens in Rio ankommen, mache ich Ihnen gerne Vorschläge zur Gestaltung Ihres Nachmittagsprogrammes. Das Abendessen sollten Sie in einem der vielen hervorragenden Restaurants mit brasilianischen und internationalen Spezialitäten einnehmen. Gerne empfehlen wir Ihnen ein Lokal, dass Ihren Vorstellungen entspricht.

Tag 2 – Erste Eindrücke von Rio (Rio de Janeiro)

Heute unternehmen Sie Ihren ersten Ausflug, eine kleine Wanderung zum Gipfel des Pedra Bonita („Schöner Fels“). Wir holen Sie in Ihrem Hotel nach dem Frühstück ab und bringen Sie zum Fuß des Berges im Tijuca Nationalpark, nahe der Atlantikküste, im Stadtviertel São Conrado. Vom 696 m hohen Gipfel genießen Sie Ausblicke auf eine atemberaubende Landschaft, den Tijuca-Wald Nationalpark, den imposanten Pedra da Gávea, São Conrado und den Strand von Barra da Tijuca. Dazwischen ziehen bunte Drachenflieger ihre kunstvollen Kreise. Sollte es Sie nach mehr Adrenalin verlangen, ist ein (optionaler) Tandemflug die ultimative Herausforderung. Der Aufstieg auf den Gipfel selbst dauert etwa eine Stunde. Gegen 14 Uhr werden Sie zurück in Ihr Hotel gebracht.

Am Nachmittag unternehmen Sie eine Fahrt mit der Gondelbahn auf das weltberühmte Symbol Rio de Janeiros, den 396 m hohen Zuckerhut. Zuvor kann noch eine kleine Wanderung am Fusse des Zuckerhuts unternommen werden. Vom Zuckerhut aus genießen Sie eine großartige Aussicht auf das Meer, die Bucht von Guanabara, die umliegende Bergwelt bis hin zum Nationalpark Serra dos Orgãos.

Tag 3 – Rios grünste Seiten: Corcovado, Tijuca und mehr (Rio de Janeiro)

Wir holen Sie vom Hotel ab und fahren mit Ihnen auf den 704 m hohen Corcovado-Berg mit der weltberühmten Christusstatue. Hier haben Sie einen einmaligem Panoramablick über ganz Rio de Janeiro. Danach begeben wir uns in den Nationalpark Floresta da Tijuca, den weltweit größten Urwald inmitten einer Stadt mit atemberaubenden Aussichten, Wasserfällen und der exuberanten tropischen Vegetation des Atlantischen Berg- und Regenwalds.

Danach steht ein Ausflug ins Zentrum auf dem Programm. Ihr Stadtrundgang beginnt auf dem historischen Platz Cinelândia vor dem Teatro Municipal von 1909, einer Nachempfindung der Pariser Oper. Ganz in der Nähe: Catedral Metropolitana / Petrobrás / BNDES, ein bedeutendes Ensemble moderner brasilianischer Architektur mit Gärten von Roberto Burle Marx und der Convento de Santo Antônio, eine prächtige Barockkirche mit Kloster aus dem 17. Jh., hoch über dem Largo da Carioca gelegen. Sie besuchen zudem die Real Gabinete Português de Leitura, eine prächtige alten Bibliothek von 1888 und das Confeitaria Colombo, eines der vornehmsten Kaffeehäuser von Rio.

Tag 4 – Wie wäre es mit einem Strandtag? (Rio de Janeiro)

Der heutige Tag steht Ihnen zur freien Verfügung. Gerne machen wir Ihnen Vorschläge zu Ihrer Tagesgestaltung. Wir empfehlen auf jeden Fall einen Besuch der weltbekannten Strände von Copacabana und Ipanema.

Tag 5 – Flug nach Salvador (Rio de Janeiro, Salvador)

Sie werden zum Flughafen gefahren, um von Rio de Janeiro nach Salvador zu fliegen. Dort angekommen, werden Sie vom Flughafen abgeholt und zur Ihrer Pousada gebracht -einem Boutique-Hotel mit in klassisch kolonialem und zeitgenössischen Stil geschmackvoll eingerichteten Interieur und Top-Service.

Salvador ist die drittgrößte Stadt Brasiliens, nach São Paulo und Rio de Janeiro. Der historische Name der Küstenstadt lautet São Salvador da Baía de Todos os Santos (Heiliger Erlöser von der Bucht der Allerheiligen), da sie an der Allerheiligenbucht liegt. Salvador hat rund 2,9 Mio. Einwohner und ist die Hauptstadt des nordöstlichen Bundesstaates Bahia. Bis 1763 war Salvador die Hauptstadt Brasiliens. Der Name „Bahia“ war bis Mitte des 20. Jh. auch als Alias für die Stadt gebräuchlich. Salvador ist Erzbischofssitz, hat zwei Universitäten, ein Kakao-Institut, einen zoologischen und einen botanischen Garten. Es ist ein international anerkanntes Handels- und Wirtschaftszentrum mit Erdölraffinerie, Baumwoll-, Tabak-, Kakaoverarbeitung sowie einer Zuckerraffinerie. Salvador ist auf verschiedenen Ebenen einer Bergkette gebaut, welche die Stadt in eine Oberstadt (cidade alta) und in eine 70 m tiefer gelegene Unterstadt (cidade baixa) teilen. Die Stadt bietet eine Fülle von Sehenswürdigkeiten wie das Pelourinho, den Leuchtturm im Stadtteil Barra und den Elevador Lacerda, der bis zu 900.000 Fahrgäste monatlich transportiert. Der afrikanische Einfluss auf Salvador ist nach wie vor sichtbar. Dies zeigt sich vor allem in der Sprache, die viele Wörter aus dem Afrikanischen, vor allem dem Yoruba, übernommen hat, in der in der Candomblé-Religion, wo sich die Religion der Yoruba und Katholizismus vermischt haben, sowie in der Küche. Auch die Capoeira ist ein Erbe der Sklavenzeit und Salvador gilt als das Zentrum dieses Kampf(tanz)sports.

Je nach Ankunftszeit schlagen wir den Besuch der Strände der Stadt oder einen Einkaufsbummel durch die zahlreichen Kunsthandwerksläden rund um den Pelourinho vor. Gerne beraten wir Sie über Restaurants und Abendprogramme.

Tag 6 – Salvador: Brasiliens schwarze Perle (Salvador)

Heute steht eine ganztägige Stadtführung mit einem deutschsprachigem Guide auf dem Programm. Salvador war die erste Hauptstadt von Brasilien und Jahrzehnte lang wirtschaftliches, politisches und kulturelles Zentrum des Landes. Die Stadt, die heute knapp 2,5 Mio. Einwohner hat, ist noch immer geprägt vom kolonialen Erbe: Mehr als 300 Kirchen, Festungen aus dem 16. und 17. Jh., Paläste und Luxusvillen sind Zeugnis der Geschichte. Eine Vielzahl von Festen verschiedener Religionen, der Sinkretismus ist sehr ausgeprägt, sorgt für besondere Attraktionen.

Sie unternehmen einen Spaziergang über den Pelourinho, das historische Zentrum, das 1985 von der UNESCO unter Denkmalschutz gestellt wurde. Der Name Pelourinho bezieht sich auf die Pflöcke, an denen früher Sklaven angekettet und öffentlich ausgepeitscht wurden. Neben den über 800 kunterbunten, restaurierten Wohnhäusern aus dem 17. und 18. Jh., Bars, Kunsthandwerksläden, Museen, sind folgende Kirchen sehenswert: Der innen mit Gold ausgekleidete Convento de São Francisco (1708-1723) am Largo Cruzeiro de São Francisco, die Catedral Basílica (1657-1672) am Terreiro de Jesus sowie die von Sklaven erbaute Nossa Senhora do Rosário dos Pretos (1704-1796) am Largo do Pelourinho, eine Kirche die ausschließlich für die schwarze Sklaven-Bevölkerung erbaut wurde. Sie fahren mit dem Elevador Lacerda 72 m hoch zur Cidade Baixa und besuchen den Kunsthandwerksmarkt Mercado Modelo.

Sehenswert ist auch der Solar do Unhão, ein Komplex aus dem 18. Jh. bestehend aus dem Haupthaus, der Kapelle, den Quartieren für die Sklaven, dem Lager und Pieranlagen. Der Solar do Unhão ist ein ehemaliger Zucker-Umschlagplatz aus der Sklavenzeit. Das im Recôncavo angebaute und dort verarbeitete Zuckerrohr wurde von hier aus exportiert. Heute beherbergt der Komplex ein Museum mit Ausstellungen berühmter brasilianischer Maler wie Di Cavalcanti, Portinari, Tarsila de Amaral etc.

Tag 7 – Die historischen Städtchen Santo Amaro & Cachoeira (Salvador)

Heute fahren Sie in die historischen Städtchen Santo Amaro und Cachoeira, die etwa 110 km von Salvador entfernt am Ufer des Flusses Paraguaçu liegen. Während des Zuckerrohrbooms war Cachoeira wirtschaftliche Hauptstadt Brasiliens, Anfang des 19. Jh. Regierungssitz von Bahia. Sehenswert sind seine historischen Gebäude und Kirchen: Casa da Câmara e Cadeia (1698/1712), ehemaliger Regierungssitz von Bahia, heute Rathaus, Praça da Aclamação, Igreja da Ordem Terceira do Carmo (1695/1745) Barockaltar, mit Gold ausgekleidet und portugiesischen Kacheln am Praça da Aclamação sowie Matriz Nossa Senhora do Rosário (1693/1754). Sie nehmen Ihr Mittagessen auf der Fazenda Rial, umgeben von atlantischem Regenwald, Wasserfällen, Seen und Bächen, ein. Nachmittags besuchen Sie das Centro Cultural Dannemann in der Zigarrenfabrik in Cachoeira. Hier kann die Herstellung der weltbekannten Brasil-Zigarren beobachtet werden, die neben den Havannas, zu den Besten der Welt gehören. Natürlich können die Produkte auch erstanden werden. Abends werden Sie zurück nach Salvador gefahren.

Tag 8 – Fahrt nach Lençois (Salvador, Lençois)

Wie wäre es heute Vormittag mit einem Einkaufsbummel am Pelourinho oder einem Besuch der Strände von Salvador? Gegen 13 Uhr fahren Sie nach Lençois, dem Eingangstor zur Chapada Diamantina. Sie checken hier in Ihr Hotel ein, bevor morgen Ihr Wanderabenteuer beginnt.

Die Chapada Diamantina ist ein mehr als 152.000 Hektar großer Nationalpark, im Herzen Bahias, circa 500 km westlich von Salvador gelegen. Von Salvador aus besteht die Möglichkeit, mit dem Flugzeug oder mit dem Auto anzureisen. Die Region begeistert durch ihre einzigartige Landschaft aus Tafelbergen, Wasserfällen, Flüssen, Wäldern, Tropfsteinhöhlen und außerdem durch ihre überaus gastfreundliche Bevölkerung. Beeindruckend ist auch das sogenannte Marimbús oder „kleines Pantanal“, mit für diese Trockenregion der Caatinga ungewohntem Wasserreichtum. Das malerische Kolonialstädtchen Lençois, heute Ausganspunkt für Exkursionen im Nationalpark, war im 19. Jh. das Zentrum des Diamantenhandels in Brasilien. Die Chapada Diamantina ist ein Geheimtipp für Wanderer und Trekker, vom Massentourismus unberührt.

Auf unserer 5-tägigen Wanderung erkunden wir das Vale do Pati Tal, ein ehemaliges Kaffee-Anbaugebiet, das heute zu den schönsten Flecken des Nationalparks gehört. Übernachten werden wir in sehr einfachen, aber sauberen und gemütlichen Häusern von einheimischen Familien, die in kleine Gästehäuser umgebaut wurden. Diese Familien sind die letzten im Tal einheimischen Nachkommen der Kaffeeplantagen-Arbeiter aus dem vergangenen Jahrhundert.

Tag 9 – Beginn unserer Wanderung ins Vale do Pati Tal (Lençois, Guine, Vale do Pati Tal)

Bereits am frühen Morgen brechen wir auf nach Guine, einer kleinen Stadt in der Nähe des Chapada Diamantina Nationalparks und gleichzeitig das Tor zum Pati-Tal, wo unser Trekking beginnt. Dort angekommen, wandern wir 50 Minuten bergaufwärts durch üppige Vegetation bis wir zum Gerais do Rio Preto gelangen, eine Hochebene, die etwas an die afrikanische Savanne erinnert. Nach weiteren 1½ Stunden erreichen wir den Rio-Preto-Fluss und es ist Zeit für ein Picknick und einen Sprung ins kühle Wasser. Nachmittags geht es weiter in Richtung Rampa, einem Aussichtspunkt, der einen einzigartigen Ausblick über das gesamte Vale-do-Pati-Tal bietet. Ein steiler Abstieg über die Rampa führt uns schließlich hinein ins Vale do Pati Tal, wo wir uns die nächsten Tage aufhalten werden. Wir wandern weiter über Hügel und Wälder, bis wir am späten Nachmittag am Haus von Senhor Wilson ankommen, wo wir für die nächsten zwei Tage untergebracht sind.

Tag 10 – Die Höhlen von Gruta do Morro do Castelo (Vale do Pati Tal)

Heute wandern wir 1½ Stunden bis zum Fuße des Morro do Castelo, ein Berg von 1.470 m Höhe, dessen Form an eine Burg erinnert (castelo = port für Burg). Unser Gepäck können wir heute im Haus von Senhor Wilson zurücklassen, was den Gipfelaufstieg erleichtert. Die Gruta-do-Castelo-Höhlen und die einzigartigen Aussichten, die uns vom Berg aus geboten werden, sind die Highlights des Tages. Wer mutig ist, kann sich mit der Taschenlampe durch die Höhle auf die andere Seite des Gipfels wagen. Danach steht der Abstieg ins Tal an. Nach einem erlebnisreichen Tag freuen wir uns auf unser wohlverdientes Abendessen im Haus unseres Gastgebers Senhor Wilson.

Tag 11 – Cachoeira da Altina, Cachoeira da Funis & Poção (Vale do Pati Tal)

Unsere heutige Wanderung ist etwas kürzer und weniger anspruchsvoll – eine wohlverdiente Pause. Ein kurzer Trail am Flussufer bis zur Mündung des Rio Pati und ein Sprung ins Wasser. Danach geht es weiter zu den Wasserfällen Altina und Funis. Nach einer 2-std. Wanderung durch den dichten Wald gelangen wir dann zum Poção, einem großen Teich, der zu einem weiteren Bad einlädt. Nach einer 30-minütigen Wanderung und einigen Flussüberquerungen erreichen wir das Haus von Dona Raquel, unserer heutigen Gastgeberin.

Tag 12 – Erkundung der Cachoerão-Wasserfälle (Vale do Pati Tal)

Heute erwartet uns eine wunderbare Wanderung zu den Cachoeirão-Wasserfällen. Die Cachoeirão wird von mehr als 20 Wasserfällen mit einem Abgrund von über 280 m gebildet, die wir heute von oben betrachten. Gleich nebenan haben Sie die Möglichkeit auf einen erfrischenden Sprung ins kalte Wasser. Auf dem Rückweg stoppen wir an einem alten Haus, von den Einheimischen als Prefeitura („Rathaus“) bezeichnet, von wo sich eine atemberaubende Aussicht auf das Tal und die Felsformation Castelo entfaltet.

Tag 13 – Besuch des Hippie Dorfes Vale do Capão (Vale do Pati Tal, Lençois, Vale do Capã)

Heute klettern wir die Rampa hinauf, die wir am Ankunftstag hinunter geklettert sind. Sobald wir diese Herausforderung gemeistert haben, werden wir noch einmal mit einem wunderschönen Ausblick über die gesamte Region belohnt. Es geht danach weiter an der Gerais do Rio Preto entlang, bis wir schließlich das Ziel unserer Wanderung, das Hippie Dorf Vale do Capão erreichen. Nach einem erfrischendem Getränk im Dorf werden wir von unserem Fahrer abgeholt und zurück nach Lençois gebracht. Dort nehmen wir unser Abendessen ein und übernachten in einem komfortablem Hotel.

Tag 14 – Zurück nach Rio (Rio de Janeiro)

Wir fahren zurück nach Salvador und fliegen von dort aus nach Rio de Janeiro. Gerne organisieren wir Ihnen heute etwas Besonderes für Ihren letzten Abend. Wie wäre es mit einer Sambashow?

Tag 15 – Abreise (Rio de Janeiro)

Sie werden zum Flughafen gefahren und treten Ihre Heimreise an. Einen guten Flug und auf Wiedersehen!

+ Kompletten Reiseverlauf anzeigen

Route

 

Inkludiert

  • 10 Übernachtungen in der gewünschten Hotelkategorie
  • 4 Übernachtungen in Gästehäusern im Vale do Pati
  • 14 x Frühstück, 4x Mittagessen, 4x Abendessen
  • Transfers in klimatisierten Autos
  • Deutschsprachige Guides in Rio de Janeiro und Salvador
  • Englischsprachiger Guide in der Chapada Diamantina
  • Eintrittsgebühren

Optional

  • Abendveranstaltungen in Rio de Janeiro und Salvador

Exkludiert

  • Internationale Flüge und Inlandsflüge
  • Reiseversicherung

Kategorie

  • Standard ab 2.460 EUR pro Person
  • Komfort ab 2.760 EUR pro Person
  • Luxus ab 3.290 EUR pro Person
Alle Individualreisen können auf Basis Ihrer Wünsche von Ihrem Reiseexperten maßgeschneidert werden. Die angegebenen "ab-Preise" beziehen sich auf eine Buchung im DZ in der Nebensaison. Durch die individuelle Anpassung Ihrer Reise oder den gewünschten Reisezeitraum können abweichende Preise entstehen.
Alle Individualreisen können auf Basis Ihrer Wünsche von Ihrem Reiseexperten maßgeschneidert werden. Die angegebenen "ab-Preise" beziehen sich auf eine Buchung als Gruppenreise im DZ in der Nebensaison. Durch die individuelle Anpassung Ihrer Reise oder den gewünschten Reisezeitraum können abweichende Preise entstehen.

Über

Reiseexpertin

Nicole

Hallo, mein Name ist Nicole, ich bin 26 Jahre alt und komme aus Linz, Österreich. Ich bin Anfang 2013 nach meinem Tourismusstudium nach Brasilien gekommen, habe mich in das Land verliebt und bin geblieben. Heute bin ich als Sales Manager bei einem lokalen Reiseveranstalter in Arraial do Cabo, Rio de Janeiro, tätig. Ich habe das Land Brasilien selbst schon viel bereist - meist fernab von typischen Touristenrouten und immer mit hohem Abenteuerfaktor. Bei der Organisation von Reisen für meine Kunden lege ich Wert auf dieselben Faktoren wie bei meinen eigenen Reisen - Authentizität, Nachhaltigkeit und viel Kontakt zu Einheimischen. Ich freue mich über Ihre Anfrage und stelle für Sie gerne ein individuelles Reiseprogramm ganz nach Ihren Wünschen zusammen!

Zum Profil von
Reiseexpertin
Nicole
wechseln

Mein Reisetipp

Das Pantanal bietet die größte Artenvielfalt Südamerikas und ist ein Paradies für Natur- und Tierliebhaber sowie Fotografen. Meine Lieblingsreise ist unsere "Pantanal Fotosafari für Reiter" – 9 Tage auf dem Rücken eines Pferdes quer durch das Pantanal.

Meine Spezialgebiete

  • Brasilien: Rundreisen, Städtereisen, Aktivreisen, Abenteuerreisen
  • Spezialreisen, z.B. Reiterreisen oder Reisen für Fotografen

Sprachen

  • Deutsch
  • Englisch
  • Portugiesisch
  • Spanisch
  • Französisch

Bewertungen

Durchschnittsnote der Bewertungen: 
/ 5.0
+ Letzte Bewertungen anzeigen
Weitere Bewertungen finden Sie auf der Profilseite des Reiseexperten.

Direktkontakt

Haben Sie eine Frage? Gerne helfe ich Ihnen persönlich weiter!
Reiseexpertin
Nicole
direkt kontaktieren

Diese Reisen könnten Sie auch interessieren

No items found.