Reiseexperte
Dirk
Tansania

Tansania für Gipfelstürmer: Kilimandscharo, Safariabenteuer und auf Jagd mit den Buschmännern

ab
3729
EUR
Pro Person
Excl. internat. Flüge
13
Tage
Mit Guide
Privater Transport
Lassen Sie sich von Ihrer Reiseagentur vor Ort innerhalb von 48h ein individuelles Angebot erstellen. Völlig kostenlos und unverbindlich.
Reise individuell anpassen

Lassen Sie sich Ihre Reise individuell zusammenstellen.

Gerne erstelle ich Ihnen einen individuellen und vollkommen unverbindlichen Vorschlag für Ihre Reise.
Anzahl Erwachsene:
Anzahl Kinder:
Gewünschte Reisedauer:
Frühestmögliche Anreise:
Spätestmögliche Abreise:
Budget pro Person:
Tragen Sie hier alle weiteren Ideen, Gedanken und Anmerkungen zu Ihren Reisewünschen ein, z.B. was Sie gerne erleben möchten und was Sie lieber vermeiden würden. Jede Information hilft mir dabei, das für Sie perfekte Reiseprogramm zusammen zu stellen.
Vorname:
Nachname:
Telefonnummer:
Unser Ziel ist es, Ihnen eine perfekt auf Ihre Wünsche und Bedürfnisse abgestimmte Reise zusammenzustellen. Wir benötigen Ihre Telefonnummer, um Sie für evtl. Rückfragen auch telefonisch zu erreichen. Ihre Telefonnummer wird nicht für andere Zwecke genutzt.
E-Mail-Adresse:

Vielen Dank für Ihre Anfrage! Ich werde mich in Kürze bei Ihnen melden!

Es ist leider ein Fehler bei der Übertragung aufgetreten. Bitte schicken Sie das Formular erneut ab oder senden Sie uns eine Nachricht an team@mistertrip.de. Gerne stehen wir Ihnen auch telefonisch zur Verfügung unter: 0621-18065050

Reiseexperte persönlich kontaktieren

Vorname:
Nachname:
Telefonnummer:
Unser Ziel ist es, Ihnen eine perfekt auf Ihre Wünsche und Bedürfnisse abgestimmte Reise zusammenzustellen. Wir benötigen Ihre Telefonnummer, um Sie für evtl. Rückfragen auch telefonisch zu erreichen. Ihre Telefonnummer wird nicht für andere Zwecke genutzt.
E-Mail-Adresse:

Vielen Dank für Ihre Nachricht! Ich werde mich in Kürze bei Ihnen melden.

Es ist leider ein Fehler bei der Übertragung aufgetreten. Bitte schicken Sie das Formular erneut ab oder schicken Sie uns eine Nachricht an team@mistertrip.de. Gerne stehen wir Ihnen auch telefonisch zur Verfügung unter: 0621-18065050

Über die Reiseinspiration

Was ist Mister Trip? Auf Mister Trip finden Sie einzigartige Reiseinspirationen unserer Experten vor Ort. Bei Interesse passen die Experten die Vorschläge gerne auf Basis Ihrer Wünsche und Vorstellungen individuell an.

Höhepunkte

  • ‍Die Besteigung des Mount Kilimandscharos auf der Machame Route
  • Aussicht vom Uhuru Peak nach dem anstrengenden Gipfelsturm
  • Pirsch- und Kanufahrt im Arusha Nationalpark
  • Versteckte Tiere und Schauspiele in der Serengeti
  • Auge in Auge mit Antilopen, Zebras, Büffeln und Pavianen
  • Treffen mit den letzten echten Jägern und Sammlern Tansanias

Beschreibung

Die Besteigung des Kilimandscharo über die Machame Route ist ein unvergessliches Erlebnis, da sie landschaftlich besonders abwechslungsreich ist und Ausblick in Richtung Osten und auch gen Westen bietet. Sie wird mit Recht als die schönste Route bezeichnet, ist jedoch in der Hauptsaison stark besucht. Die Besteigung auf dieser Route dauert generell 6 Tage und ihr Höhenprofil wirkt sich gut auf die Akklimatisation aus. Nach dem bezwungenen Gipfel und nach dem relativ schnellen Abstieg gibt es sicherlich schöneres, als sich noch mal zwei Stunden in einem Fahrzeug zu verbringen. Aber wir wollen keine Zeit verlieren auf unserem Weg gen Westen und die erste Safari möglichst einen ganzen Tag auskosten. Daher geht es vom Gate nach Aushändigung der Gipfelurkunde direkt Richtung Arusha in eine Unterkunft mit Pool. Der erste Sundowner hier ist mehr als verdient! Auf die Gipfelstürmer! 

TripID
200

Impressionen

Reiseablauf

‍Tag 1 - Willkommen in den Bergen Tansanias (Moshi)

Vom Flughafen Kilimandscharo geht es mit einem Shuttle nach Moshi. Im Hotel kann man sich frisch machen, stärken, ein wenig relaxen und das erste "Kilimandscharo-Bier" genießen, bevor es am Abend im Hotel das Briefing für die Besteigung des Kilimandscharo gibt. Ab jetzt heißt es aber erst mal "pole pole!" - ruhig und langsam! Stellen Sie sich in aller Ruhe auf das Klima und die Bergbesteigung ein.

Die Besteigung des Kilimandscharo über die Machame Route ist ein besonderes Erlebnis, da sie landschaftlich besonders abwechslungsreich ist und Ausblick in Richtung Osten und auch gen Westen bietet. Sie wird mit Recht als die schönste Route bezeichnet, ist jedoch in der Hauptsaison stark besucht.

Tag 2 - Vom Park Gate Machame (1840 m) zum Machame Camp (3000 m)

Von Moshi fährt man zusammen mit dem Team zum Machame Gate. Nachdem alles Gepäck verstaut ist, beginnt der Aufstieg am späteren Vormittag. Nach ca. vier bis fünf Stunden Marsch durch Regenwald und teilweise Heideland erreicht man das Machame Camp in 3000 m Höhe. Die erste Belohnung ist ein sagenhafter Ausblick auf die Shiraspitzen und den Kibo.  

Tag 3 - Vom Machame Camp (2990 m) zum Shira Camp (3840 m)

Nach dem Frühstück geht es aus dem Regenwald heraus, man folgt einem ansteigenden Pfad durch ein Tal und setzt seinen Weg entlang steiler Abbrüche fort. Von dort aus sieht man die drei Gipfel des Kilimandscharo: Kibo, Mawenzi und Shira. Nach vier bis fünf Stunden passiert man die "Shira Cathedral" und erreicht nach kurzem Marsch das Camp auf dem Shira Plateau auf etwa 3.900 m.

Tag 4 - Vom Shira Camp (3840 m) zum Barranco Camp (3965 m)

Diese sechs- bis achtstündige Etappe dient der aktiven Akklimatisierung. Am Vormittag geht es zwischen riesigen Felsbrocken stetig bergauf zum Lava Tower (4600 m), um am Nachmittag die hart erkämpften Meter wieder abzusteigen. Der Körper wird es mit einer guten Akklimatisation danken. Mit jedem Schritt, den man zum Barranco Camp absteigt, nimmt die Vegetation wieder zu. Die grandiose Landschaft und die Aussicht auf die, im Sonnenuntergang rötlich schimmernde Barranco Wall, belohnen für einen anstrengenden Tag.

Tag 5 -  Barranco Camp (3965 m) - Barafu Camp (4540 m)

Die heutige Strecke hat es in sich! Vom Barranco Camp geht es die Barranco Wall (auch Breakfast Wall genannt) hoch und dann ins Karanga Tal hinunter. Der Weg führt nun Kräfte zehrend bergauf und bergab. Belohnt wird man währenddessen mit der Aussicht auf den südöstlichen Teil und den Rebmann Gletscher. Schon bald kann man das Etappenziel erkennen. Man überquert ein letztes Tal und schließlich die steilen ansteigenden Meter zum Barafu Camp. Spektakulär ist der plötzliche Blick auf die 5100 m hohen Zinnen des Mawenzi. Das Barafu Camp, Ziel der Etappe, liegt erhöht auf dem Rücken eines Vulkanausläufers.

Tag 6 - Vom Barafu Camp (4540 m) über das Uhuru Peak (5895 m) zum Mweka Camp (2835 m)

Gegen Mitternacht brechen wir zum "Gipfelsturm" auf. Der sechs- bis neunstündige Aufstieg durch Geröll und manchmal auch Schnee wird zum Test der mentalen Stärke. Dunkelheit, Kälte, der Einfluss durch die Höhe und stetig steiles Bergauf zermürben die Gedanken. Nur wer über physische und psychische Ausdauer verfügt, wird in den Genuss eines gigantischen Sonnenaufgangs am Stella Point (5745 m) erleben dürfen. Der Aufstieg ist technisch nicht schwierig, aber vor allem wegen der großen Höhe recht mühsam. Nach 150 Höhenmetern erreicht man den höchsten Punkt Afrikas, den Uhuru Peak mit 5895 m. Der Abstieg führt über den Stella Point zur Mweka Hut.

Tag 7 - Vom Mweka Camp (2835 m) zurück zum Mweka Gate (1800 m)

Der letzte Tag im Kilimandscharo Nationalpark erfordert keine großen Anstrengungen. Der Weg führt durch dicht bewachsenen Regenwald stetig bergab. Bei Regen kann es auf dem lehmhaltigen Boden rutschig werden. Nach vierstündigem Marsch talwärts, erreicht man das Mweka Gate. Hier bekommen Sie Ihre Gipfelurkunde überreicht.

Tag 8 - Pirsch- und Kanufahrt im Arusha Nationalpark (Arusha Nationalpark)

Es geht auf die erste "Safari" mit einer Pirschfahrt durch den Arusha Nationalpark! Dieser beheimatet eine artenreiche Flora, die eine Mischung aus Tropen und vertraut wirkender alpiner Vegetation ist. Beheimatet sind hier vor allem Giraffen, Zebras, Büffel und Antilopen. Die verschiedensten Arten von Affen beobachten einen von allen Seiten. An den kleinen Seen im Park hat man gute Chancen erste Flamingos zu sehen. Der Nationalpark gilt weitgehend als "unterschätzt" und wird häufig auf dem Weg vom Flughafen zur Serengeti "links liegen gelassen"! Während des Tages wechseln wir vom Auto ins Kanu und versuchen uns auf die nächstmögliche Distanz, den Flamingos zu nähern.

Tag 9 - Game Walk und Pirschfahrten im Tarangire Nationalpark (Tarangire Nationalpark)

Es geht früh los - diesmal zu Fuß. Von speziell ausgebildeten Guides erkundet man die Landschaft rund um das Camp in Richtung "Lake Manyara". Nutzen Sie das Licht und die ungewöhnliche Perspektive für ganz besondere Fotos und Eindrücke! Anschliessend geht es in den Tarangire Nationalpark. Der Game Drive im Schatten des Elefanten beginnt. Der Tarangire Nationalpark bietet ein wunderschönes, weites Panorama mit offenen Akazienwäldern und großen Grassavannen, durch das sich der Tarangire Fluss schlängelt. Neben Elefantenherden, die teilweise mehr als 300 Tiere umfassen, leben in diesem Park an die 100 Säugetierarten. So zum Beispiel Antilopen, Zebras, Büffel, Paviane und Giraffen. An Großkatzen gibt es hier Löwen und Geparden. Man hat genug Zeit, um die Tiere zu beobachten und muss mit Elefanten rechnen, die den Weg versperren. Am Abend geht es zur Unterkunft zum Abendessen.

Tag 10 - Landschafts- und Pirtschfahrt in der Serengeti (Serengeti)

Es ist soweit! Unsere Route führt in die wohl berühmteste Savanne der Welt. Wenn das Gate in den Nationalpark passiert ist, wird einem schnell klar, woher die Serengeti ihren Namen hat. Serengeti leitet sich vom Massai Wort "Siringitu" ab und bedeutet "endloses Land / endlose Ebene". Nach einer Stärkung taucht man wieder in die unendlichen Weiten ein und wird sicherlich einen Teil der "Big 5" (Elefant, Nashorn, Büffel, Löwe und Leopard) zu sehen bekommen. Der Weg zur Unterkunft besteht aus Pirschfahrten und Natur pur.

Tag 11 - Die Serengeti lebt (Serengeti)

Vorgeschriebene Routen gibt es in der Serengeti nicht. Der Driver Guide wird auf viele versteckte Tiere und Schauspiele aufmerksam machen. Außerdem sind die Fahrer über Funk verbunden und man wird prompt zu besonderen Entdeckungen in der Nähe gefahren. Die "Big Migration" mit hunderttausenden von Gnus und Zebras gilt berechtigter Weise als eines der großen Wunder der Natur! Für ein paar Stunden verlassen Sie das Auto und werden von speziell ausgebildeten Rangern zu Fuß durch die berühmteste Steppe der Welt geführt. Ein unvergesslichles Erlebnis aus einer besonderen Perspektive. Mehr Nähe zur Serengeti geht nicht!

Am Abend geht es dann Richtung Ngorongoro Krater in die Unterkunft, damit wir am nächsten morgen früh in den Krater aufbrechen können, um dort das schönste Licht und die morgendlichen Aktivitäten der Tiere genießen können!

Tag 12 - Pirschfahrten im Ngorongoro Krater (Ngorongoro Krater)

Für viele der Safari-Höhepunkt einer Tansaniareise, der Ngorongoro Krater. Vor mehreren Millionen von Jahren erhob sich hier ein Berg, Geologen schätzen ihn höher als den Kilimandscharo. Durch tektonische Bewegungen stürzte der Berg in sich zusammen, um einen weltweit einzigartigen Lebensraum zu schaffen. Der Krater, der häufig als 8. Weltwunder genannt wird, umfasst eine Fläche von fast 8.300 km². Man kann sich kaum vorstellen, dass in einem Krater Platz für fast 30.000 Tiere ist. Auf Grund der guten Bedingungen und der beschwerlichen Flucht aus dem Krater gibt es kaum eine Migration. Da der Krater im Verhältnis zu anderen Parks doch eher klein ist, besteht hier die Chance, einem Nashorn zu begegnen. Nach der Beobachtungsfahrt geht es weiter zur Unterkunft.

Tag 13 - Auf Tuchfühlung mit den Einwohnern Tansanias (Karatu, Lake Eyasi)

Zum Schluß wartet ein ethnisches Highlight - die letzten echten Jäger und Sammler Tansanias. Von den Hadzabe gibt es noch ca. 2.000, die alle in dieser Region leben. Ein Teil des Stammes hat sich für Touristen geöffnet. Man begleitet die Buschmänner durch ihren Alltag, geht mit ihnen auf Jagd, versucht im Busch ohne moderne Hilfsmittel Feuer zu machen oder übt sich an Pfeil und Bogen. Das wird ein unvergesslicher Einblick in ein Leben fernab jeglicher "Zivilisation" und Zeitgefühl. Nach neuesten Erkenntnissen gehören die  Hadzabe zu den gesündesten Menschen der Welt.

Nach diesem weiteren Highlight geht es wieder zum Flughafen und es heißt nun Abschied nehmen!

+ Kompletten Reiseverlauf anzeigen

Route

 

Inkludiert

  • ‍12 Übernachtungen in Zelten während der Kilmandscharo-Besteigung und in Camps und Lodges während der Safari
  • 12x Frühstück, 12x Mittagessen, 12x Abendessen
  • Trinkwasser auf dem Kilimandscharo
  • Trinkwasser / Softdrinks pro Safaritag
  • Erfahrene, englischsprachige Guides auf dem Kilimandscharo
  • Porters und Crew auf dem Kilimandscharo
  • Alle Parkeintritte und Concession Fees auf dem Kilimandscharo
  • 4/4 Safarijeep mit qualifiziertem, englischsprachigem Guide
  • Alle Parkeintritte und Concession Fees
  • Alle beschriebenen Aktivitäten
  • Flying Doktors Service während der Safari
  • Flughafentransfers

Optional

  • ‍Ballonfahrt in der Serengeti
  • Ihr Reiseexperte berät Sie gerne zu weiteren optionalen Aktivitäten.

Exkludiert

  • ‍Internationale Flüge
  • Reiseversicherung

Kategorie

  • Komfort ab 3.729 EUR pro Person
Alle Individualreisen können auf Basis Ihrer Wünsche von Ihrem Reiseexperten maßgeschneidert werden. Die angegebenen "ab-Preise" beziehen sich auf eine Buchung im DZ in der Nebensaison. Durch die individuelle Anpassung Ihrer Reise oder den gewünschten Reisezeitraum können abweichende Preise entstehen.
Alle Individualreisen können auf Basis Ihrer Wünsche von Ihrem Reiseexperten maßgeschneidert werden. Die angegebenen "ab-Preise" beziehen sich auf eine Buchung als Gruppenreise im DZ in der Nebensaison. Durch die individuelle Anpassung Ihrer Reise oder den gewünschten Reisezeitraum können abweichende Preise entstehen.

Über

Reiseexperte

Dirk

So lange ich denken kann ist Reisen eine meiner größten Leidenschaften. Am liebsten so viel wie möglich individuell, um Land und Leute authentisch kennenzulernen. Vor einigen Jahren hat mich meine Frau dann mit dem „Afrika-Virus“ infiziert. Seitdem lässt mich der Kontinent nicht mehr los. Schon seit längerem stand für mich fest, dass ich neben meinem Berufsleben in der Werbebranche meine Leidenschaft für das Reisen mit anderen Menschen teilen möchte. So hat mich das Schicksal in Tansania mit dem Driverguide Julius zusammengeführt. Zufällig ergab es sich, dass wir in der Serengeti über unsere Träume und Ziele sprachen und uns schnell entschlossen haben, diese gemeinsam zu verwirklichen. Heute ist Julius nicht nur mein Geschäftspartner, sondern ein Teil der Familie. Wir haben damals beschlossen, unsere Fähigkeiten und Erfahrungen in ein eigenes Unternehmen einzubringen und bieten heute erfolgreich Individualreisen nach Tansania an.

Zum Profil von
Reiseexperte
Dirk
wechseln

Mein Reisetipp

Tansania ist die beliebteste Safaridestination der Welt, bietet aber so auch noch viel mehr! Ich würde in jedem Landesteil empfehlen, neben einer Safari sich auch Zeit für das multikulturelle und gastfreundliche Leben der Tansanier Zeit zu nehmen! Ich persönlich verfalle immer mehr dem „wilden und noch ursprünglichen Süden“, der selbst erfahrenen Safarigängern den Atem raubt!

Meine Spezialgebiete

  • ‍Individualreisen nach Tansania
  • Safaris, Kultur, Trekking (insbesondere Kilimandscharo-Besteigungen), Strand, Tauchen, Wassersport

Sprachen

  • ‍Deutsch
  • Englisch

Bewertungen

Durchschnittsnote der Bewertungen: 
/ 5.0
+ Letzte Bewertungen anzeigen
Weitere Bewertungen finden Sie auf der Profilseite des Reiseexperten.

Direktkontakt

Haben Sie eine Frage? Gerne helfe ich Ihnen persönlich weiter!
Reiseexperte
Dirk
direkt kontaktieren

Diese Reisen könnten Sie auch interessieren