Höhepunkte
  • Erleben Sie einen Tag im Leben einer Bauernfamilie in den Anden
  • Übernachtung bei einer einheimischen Familie direkt am Ufer des Titicacasees
  • Kochen Sie ein peruanisches Gerichte zu Hause bei einer Familie
  • Die weiße Stadt Arequipa
  • Kondore im Colca Canyon
  • Cusco und sein koloniales Flair
  • Das Weltkulturerbe Machu Picchu
  • Die Millionenmetropole Lima
peru_poster_istock_14

Sie möchten nicht nur Land sondern auch Leute kennenlernen? Diese 17-tägige Reise bietet Ihnen die Möglichkeit die gastfreundlichen, traditionellen Bewohner Perus persönlich kennenzulernen. Sie bekommen einen tiefen Einblick in den Alltag der Menschen am Titicacasee mit Ihren farbenfrohen Trachten und Webwaren. Kochen Sie gemeinsam mit einer lokalen Familie in deren Heim ein traditionelles, peruanisches Essen. Begleiten Sie eine Bauernfamilie bei ihrer täglichen Arbeit. Natürlich besuchen Sie auch das UNESCO Weltkulturerbe Machu Picchu sowie die koloniale Altstadt von Cusco. Auch die wunderschöne Stadt Arequipa und der Colca Canyon stehen auf dem Programm. Nach dieser Reise werden Sie begeistert sein von der herzlichen Art der Menschen hier in Peru.

Reiseablauf

Tag 1 – Ankunft in Peru: 

Internationaler Flug, Ankunft in Lima. Privater Transfer ins Hotel. (Übernachtung in Lima) 

Tag 2 - Die Millionenmetropole Lima 

Am Vormittag Tour mit privatem Guide und Fahrzeug. Besichtigung der kolonialen Altstadt mit Besuch der Kathedrale und des Klosters San Francisco. Besuch des kleinen aber sehr beeindruckenden Museums Larco mit seinen kulturellen Schätzen der letzten 3.000 Jahre. Der Nachmittag steht zur freien Verfügung. (Übernachtung in Lima) 

Tag 3 – Flug in die “weiße Stadt” Arequipa und Stadtbesichtigung  

Am Morgen privater Transfer zum Flughafen in Lima und Flug nach Arequipa (2300m). Transfer ins Hotel. Am Nachmittag City Tour mit privatem Guide. Die „Weiße Stadt“ mit frühlingshaftem Klima ist für ihre koloniale Architektur aus weissem Sillar Gestein berühmt. Besonders sehenswert ist das weitläufige Kloster „Santa Catalina“, es bildet eine eigene kleine Stadt in der Stadt. (Übernachtung in Arequipa).  

 

Tag 4 – Fahrt in den Colca Canyon, unterwegs Beobachtung von Vicuñas 

Fahrt mit privatem Guide und Fahrzeug in den Colca Canyon. Unterwegs Stopp im Vicuña-Schutzgebiet „Salinas y Aguada Blanca“ zur Beobachtung der scheuen Kleinkamele. Auf ca. 4900m erreichen Sie am Pata-Pata Pass den höchsten Punkt Ihrer Reise, und blicken bis in das Quellgebiet des Amazonas-Flusses. Kaum vorstellbar, dass in dieser kargen Region der Hochanden Perus der wasserreichste und längste Strom unseres Planeten entspringt. (Übernachtung im Colca Canyon auf ca. 3370m) 

Tag 5 – Kondore und Besuch bei einem einheimschen Bauern 

Bereits früh am Morgen fahren Sie zum „Cruz del Condor“, um die Kondore in der morgendlichen Thermik zu beobachten. Zum Greifen nahe gleiten die riesigen Aasfresser mit ihren mehr als drei Metern Spannweite über Ihre Köpfe hinweg. Anschließend besuchen Sie eine einheimische Familie und lernen die Anbaumethoden der verschiedenen Getreide- und Gemüsesorten auf den Terrassen des Colca Canyons kennen. (Übernachtung im Colca Canyon) 

Tag 6 – Auf zu einer enheimischen Familie am Titicacasee 

Im privaten Fahrzeug geht es heute aus dem Canyon nach Llachon auf die Capachica-Halbinsel am Titicacasee (3830m). Sie queren große, dem Altiplano ähnliche, fast menschenleere Hochebenen. In Llachon sind Sie zu Gast bei einer einheimischen Familie, und übernachten in einfachen privaten Unterkünften direkt am Ufer des Titicacasees. Ihre Gastfamilie bereitet Ihnen ein typisches Abendessen zu und lässt Sie am Leben am Ufer des Sees teilhaben. (Übernachtung im „Homestay“  am Titicacasee F/M/A) 

Tag 7 – Per Boot über den Titicacasee 

Am Morgen geht es per Boot (& privatem Guide) zu „schwimmenden“ Uros-Inseln, die abseits der großen Touristenströme liegen, und weiter nach Amantani, auf eine der großen Inseln des Sees. Von Amantani hat man einen wunderschönen Blick über den gesamten See und die schneebedeckten Berge Boliviens am Horizont. Auf der Insel besteht die Möglichkeit eine Wanderung zu unternehmen. Am Nachmittag Rückfahrt per Boot nach Llachon (zweite Übernachtung im Homestay F/M/A). 

Tag 8 – Über das Altiplano nach Cusco 

Am Morgen Fahrt im privaten Fahrzeug mit Guide über das Altiplano nach Cusco (3400m). Unterwegs Stopp am Raya Pass (4320m), sowie Besichtigung der Inka Ruinen von Raquchi und der Kirche von Andahuaylillas, auch bekannt als „Sixtinische Kapelle Perus“ und berühmt für fantastische Wandmalereien. Am späten Nachmittag Ankunft in Cusco. (Übernachtung in Cusco) 

Tag 9 – Inkafestungen, Kathedrale und kolonialer Flair von Cusco 

Heute steht zuerst die Besichtigung der archäologischen Stätten der ehemaligen Inka Hauptstadt Cuscos auf dem Programm. Ihr privater Guide führt Sie zur imposanten Festung Sacsayhuaman und zu den Stätten Tambomachay und Qenko oberhalb Cuscos. Am Nachmittag besichtigen Sie die Kathedrale und den Sonnen-Tempel „Qorikancha“, und unternehmen einen Spaziergang durch die engen Gassen der Altstadt Cuscos zu  pittoresken Plätzen. (Übernachtung in Cusco) 

Tag 10 – Kocherlebnis bei einer Familie in Cusco 

Heute kochen Sie zusammen mit einer Familie aus Cusco! Sie gehen zuerst gemeinsam auf den Markt und in die kleinen Geschäfte und kaufen  alles Nötige ein, um ein klassisches Ají de Gallina oder ein Lomo Saltado zuzubereiten. Danach geht as an den heimischen Herd und es wird gekocht. Lernen Sie von Ihrer Gastfamilie alles über die Zubereitung lokaler Gerichte. Und selbstverständlich wird am Ende im Kreis der Familie geschmaust. (Übernachtung in Cusco F/M) 

Tag 11 – Fahrt ins Heilige Tal der Inka und Besichtigung von Maras und Moray 

Heute geht es mit Ihrem privatem Fahrzeug und Guide in Richtung Heiliges Tal der Inka. Zu Beginn statten Sie den kreisförmigen Terrassen von Moray einen Besuch ab. Diese wurden von den Inka angelegt um verschiedene Nutzpflanzen zu züchten. Von Moray geht es zu den Inka Salzminen von Maras, die bis heute genutzt werden und sehr gutes Speisesalz produzieren. Eine kurze Wanderung bringt Sie von den Salzminen zum Urubambafluss, wo Ihr privates Fahrzeug bereits auf Sie wartet. (Übernachtung im Heiligen Tal der Inka) 

Tag 12 – Die heilige Stadt Machu Picchu

Früh am Morgen geht es heute per Zug von Ollantaytambo nach Aguas Calientes in den Bergurwald und von dort mit dem Bus hinauf zu dem wohl berühmtesten Wahrzeichen Perus. Machu Picchu wurde erst 1911 entdeckt. Die spanischen Invasoren fanden nie den Weg in diese heilige Stadt der Inka. Im golden Nachmittagslicht, wenn die meisten Touristen bereits wieder abreisen, geniessen Sie eine private Führung durch die Anlage. Während die Sonne hinter den Berggipfeln verschwindet, fahren Sie  herunter nach Aguas Calientes. (Übernachtung in Aguas Calientes) 

Tag 13 – Ollantaytambo mit seinen imposanten Ruinen und kolonialem Flair 

Nach einem gemütlichen Frühstück geht es am Morgen per Zug zurück nach Ollantaytambo. Hier besichtigen Sie die archäologische Stätte. ein wichtiges religiöses Zentrum für die Inka auf dem Weg nach Machu Picchu. Im Haupttempel stehen 6 gewaltige Monolithen die exakt aneinander passen. Der Nachmittag steht zur Entspannung zur Verügung. (Übernachtung im Heiligen Tal der Inka) 

Tag 14 – Die Ruinen von Pisaq und auf zu einem entlegenen Dörfchen oberhalb des Urubamba-Tals 

Am Morgen Besuch der archäologischen Stätte Pisaq inklusive einer Wanderung. In Pisaq dominieren die weitläufigen Terrassen den gesamten Berghang, und die zeremoniellen Wasserläufe können auch heute noch bewundert werden. Am Nachmittag geht es zu einer kleinen Siedlung etwas oberhalb des Urubamba-Tals. Hier lernen Sie Ihre Gastfamilie kennen und können gleich einige der dort produzierten Lebensmittel bei einem traditionellen Abendessen geniessen. (Übernachtung bei einer einheimischen Familie F – A) 

Tag 15 – Ein Tag im Leben der Andenbauern 

Sie unterstützen Ihre Gastfamilie heute bei der täglichen Arbeit. Es geht zum Forellenfischen an einen kleinen See oder auf die Felder um Mais, Quinoa oder Kartoffeln zu pflanzen, pflegen oder Ernten (je nach Jahreszeit). Ihre Familie zeigt Ihnen wie das tägliche Leben in den Anden aussieht. Gleichzeitig bekommen Sie einen tollen Eindruck der Landschaft hier oben in den Bergen. Am späten Nachmittag Rückfahrt nach Cusco. (Übernachtung in Cusco F/M) 

Tag 16 – Cusco zum Geniessen 

Ein freier Tag in Cusco. Schlendern Sie durch die kleinen Gassen, geniessen Sie einen Kaffee in einem der vielen kleinen Coffee Shops, kaufen Sie letzte Souvenirs und erleben Sie kulinarische Highlights in den wirklich guten Restaurants um die Plaza. Einen Pisco Sour zum Abschluss der Reise haben Sie sich verdient! (Übernachtung in Cusco) 

Tag 17 – Internationaler Rückflug 

Sie werden zum Flughafen in Cusco gebracht und fliegen nach Lima. Von dort internationaler Rückflug oder Weiterreise. 

Reiseinformationen

Inkludiert
  • 13 Übernachtungen in der gewünschten Hotelkategorie
  • 3 Übernachtungen bei einheimischen Familien 
  • 16 x Frühstück, 4 x Mittagessen, 3 x Abendessen 
  • Alle Eintrittstickets und Transfers 
  • Alle Fahrten/ Transfers laut Programm in privaten Fahrzeugen mit Fahrer  
  • Zugfahrten Ollantaytambo-Aguas Calientes-Ollantaytambo mit PeruRail
  • Bustickets Aguas Calientes-Machu Picchu-Aguas Calientes
  • Privater, lokaler, englischsprechender Guide für die aufgeführten Ausflüge 
Optional
  • Verlängerung: Ab Cusco in den Regenwald
  • Ihr Reiseexperte berät Sie gerne zu optionalen Aktivitäten.
Exkludiert
  • Internationale Flüge 
  • Nationale Flüge (auf Anfrage) 
  • Reiserücktritts-/Reisekrankenversicherung 
  • Eintrittsgelder für Besichtigungen, die nicht Bestandteil des Reiseprogramms sind. 
  • Mahlzeiten und Getränke die nicht im Programm enthalten sind 
  • Trinkgelder und persönliche Ausgaben 
Kategorie
  • Standard: Bei 2 Personen ab 3.140 EUR pro Person
  • Komfort: Bei 2 Personen ab 3.790 EUR pro Person
  • Luxus: Bei 2 Personen ab 4.700 EUR pro Person

Alle Individualreisen können auf Basis Ihrer Wünsche von Ihrem Reiseexperten maßgeschneidert werden. Die angegebenen „ab-Preise“ beziehen sich auf eine Buchung im DZ in der Nebensaison. Durch die individuelle Anpassung Ihrer Reise oder den gewünschten Reisezeitraum können abweichende Preise entstehen.