Reiseexpertin
Ishita
Bhutan

Bhutan: Das letzte Shangri

ab
2969
EUR
Pro Person
Excl. internat. Flüge
11
Tage
Mit Guide
Privater Transport
Lassen Sie sich von Ihrer Reiseagentur vor Ort innerhalb von 48h ein individuelles Angebot erstellen. Völlig kostenlos und unverbindlich.
Reise individuell anpassen

Lassen Sie sich Ihre Reise individuell zusammenstellen.

Gerne erstelle ich Ihnen einen individuellen und vollkommen unverbindlichen Vorschlag für Ihre Reise.
Anzahl Erwachsene:
Anzahl Kinder:
Alter der Kinder (bei Reise):
Gewünschte Reisedauer:
Frühestmögliche Anreise:
Spätestmögliche Abreise:
Budget pro Person:
Tragen Sie hier alle weiteren Ideen, Gedanken und Anmerkungen zu Ihren Reisewünschen ein, z.B. was Sie gerne erleben möchten und was Sie lieber vermeiden würden. Jede Information hilft mir dabei, das für Sie perfekte Reiseprogramm zusammen zu stellen.
Anrede:
Vorname:
Nachname:
Telefonnummer:
Unser Ziel ist es, Ihnen eine perfekt auf Ihre Wünsche und Bedürfnisse abgestimmte Reise zusammenzustellen. Wir benötigen Ihre Telefonnummer, um Sie für evtl. Rückfragen auch telefonisch zu erreichen. Ihre Telefonnummer wird nicht für andere Zwecke genutzt.
E-Mail-Adresse:
Hier finden Sie unsere Datenschutzerklärung

Vielen Dank für Ihre Anfrage! Ich werde mich in Kürze bei Ihnen melden!

Es ist leider ein Fehler bei der Übertragung aufgetreten. Bitte schicken Sie das Formular erneut ab oder senden Sie uns eine Nachricht an team@mistertrip.de. Gerne stehen wir Ihnen auch telefonisch zur Verfügung unter: 0621-18065050

Reiseexperte persönlich kontaktieren

Anrede:
Vorname:
Nachname:
Telefonnummer:
Unser Ziel ist es, Ihnen eine perfekt auf Ihre Wünsche und Bedürfnisse abgestimmte Reise zusammenzustellen. Wir benötigen Ihre Telefonnummer, um Sie für evtl. Rückfragen auch telefonisch zu erreichen. Ihre Telefonnummer wird nicht für andere Zwecke genutzt.
E-Mail-Adresse:
Hier finden Sie unsere Datenschutzerklärung

Vielen Dank für Ihre Nachricht! Ich werde mich in Kürze bei Ihnen melden.

Es ist leider ein Fehler bei der Übertragung aufgetreten. Bitte schicken Sie das Formular erneut ab oder schicken Sie uns eine Nachricht an team@mistertrip.de. Gerne stehen wir Ihnen auch telefonisch zur Verfügung unter: 0621-18065050

Über die Reiseinspiration

Was ist Mister Trip? Auf Mister Trip finden Sie einzigartige Reiseinspirationen unserer Experten vor Ort. Bei Interesse passen die Experten die Vorschläge gerne auf Basis Ihrer Wünsche und Vorstellungen individuell an.

Höhepunkte

  • Tiefe Einblicke in das kulturhistorische Erbe der Hauptstadt Thimphu
  • Der größte Tempel Bhutans und Schwarzhalskraniche in Gangtey
  • Die Individualität des Jakar Valley
  • Atemberaubender Ausblick auf die Himalaya-Gipfel
  • Besuch des weltberühmten Klosters Taktsang und des Tempels Chimi Lhakhang

Beschreibung

Auf dieser Reise erleben Sie die natürliche und kulturelle Schönheit sowie die tiefe Spiritualität Bhutans. Schon die Hinreise gestaltet sich zum einmaligen Erlebnis: vom Flugzeug aus scheint das atemberaubende Bergpanorama des Himalaya zum greifen nah. Zu Beginn Ihrer Reise erkunden Sie die Hauptstadt Thimphu, die einen besonderen Mix aus Tradition und Moderne zu bieten hat. Sie besuchen unter anderem den Tempel Changangkha Monastery und die Festung Trashichhoe Dzong. Ihr nächster Stopp führt Sie nach Gangtey mit seinem sagenumwobenen Tal und dem Gangtey Goenpa, dem größten Kloster Bhutans. Weitere Stopps an denen Sie eindrucksvolle Tempel, Klöster, Festungen sowie Täler erkunden und bestaunen werden sind Trongsa, Bumthang und Punakha. Zu den vielen Higlights Ihrer Reise gehört der Besuch des weltberühmten Taktsang Klosters (Tigers Nest) und des Tempels Chimi Lhakhang (Tempel der Fruchtbarkeit) in Paro.

TripID
512

Impressionen

No items found.

Reiseablauf

Tag 1 – Vom Himalaya umarmt (Thimphu)

Ankunft in Paro; Paro-Thimphu (55 km, 1 ½ Stunden)

Ankunft in Thimphu. Der Landeanflug nach Paro ist einer der spektakulärsten im ganzen Himalaya und bietet unbeschreibliche Ausblicke auf das Bergpanorama. Insbesondere während des Landeanfluges auf das Königreich Bhutan hat man teilweise das Gefühl, man könnte die Berge fast berühren; und während viele Passagiere hellauf begeistert sind, ist der ein oder andere sicherlich froh, wieder festen Boden unter den Füssen zu haben und die kühle, frische Bergluft einzuatmen.

Nach der Ankunft am Flughafen werden Sie von Ihrem Reiseleiter mit einem “tashi khaddar” (weißes Tuch, das Gästen in Bhutan feierlich als Willkommensgeschenk um den Hals gelegt wird) begrüßt und nach Thimpu gebracht.

Bei der Ankunft in Thimphu Transfer zum Hotel.

Thimphu – Die Hauptstadt von Bhutan ist das politische, religiöse und wirtschaftliche Zentrum des Landes und einzigartig durch ihren einzigartigen Mix aus moderner Entwicklung und Jahrhundertealter Tradition. Obwohl Thimphu nicht wirklich mit anderen Hauptstädten dieser Welt zu vergleichen ist, handelt es sich hierbei dennoch um eine sehr lebhafte Stadt mit stark ausgeprägtem nationalen Charakter, in der Regierungsbeamte, Auswanderer und Mönche zusammenleben.

Mittagessen, Abendessen und Übernachtung im Hotel.

Tag 2 – Das kulturhistorische Erbe einer Hauptstadt (Thimphu)

Nach dem Frühstück beginnt das Sightseeing-Programm, welches folgende Sehenswürdigkeiten beinhaltet.

Die Nationalbibliothek (samstags und sonntags geschlossen) bewahrt zahlreiche buddhistische Manuskripte.

Das Institut für Zorig Chusum (samstags und sonntags geschlossen) ist bekannt als die Schule für Kunst/Malen/Zeichnen. Hier lernen die Schüler in sechs Jahren die 13 traditionellen Künste und Handwerke von Bhutan.

Später besuchen Sie das Textil und Volkskunde Museum (samstags und sonntags geschlossen), welches sich der bhutanischen Vergangenheit widmet.

Changangkha Monastery – Eine Festung wie ein Tempel und eine Klosterschule, die sich auf einem Hügel oberhalb von Thimphu, südlich von Motithang befindet. Der Tempel wurde im 12. Jahrhundert an einer Stelle errichtet, die von Lama Phajo Drugom Shigpo aus Tibet ausgewählt wurde. Die zentrale Statue hier ist Chenrezig in einer Manifestation mit 11 Köpfen. Vom Tempelhof aus hat man einen faszinierenden Blick auf das Thimphu-Tal.

Nach dem Mittagessen erfolgt der Besuch des Trashichhoe Dzong, welche auch als "Festung der glorreichen Religion" bekannt ist und im Jahr 1641 erbaut wurde. Später erfolgte im Jahre 1965 eine Sanierung, initiiert von König Jigme Dorji Wangchuk. Die Klosterburg beherbergt auch das Thronzimmer des Königs von Bhutan. Seit 1952 befindet sich hier der Sitz der Regierung. Die Nationalversammlung befindet sich auf der anderen Seite des Flusses in einem modernen Gebäude. Der Klosterbau ist zudem die Sommerresidenz des religiösen Oberhaupts von Bhutan, dem "Je Khenpo".

Anschließend besichtigen Sie staatlich geführte Handwerkswarenhäuser und lokale Handwerksläden. Eine breite Auswahl an farbenfrohen, handgewebten Textilien und anderem Kunsthandwerk werden hier angeboten.

Mittagessen, Abendessen und Übernachtung im Hotel.

Tag 3 – Auf den Spuren einer Legende (Gangtey)

Thimphu-Gangtey (150 km, 4 ½ Stunden Fahrt)

Nach dem Frühstück fahren Sie nach Gangtey mit einem kleinem Zwischenstopp am Dochula Pass (3080m), um hier die Aussicht über den Stupa, den Gedenkstein und die Gebetsfahnen, zu genießen, welche den höchsten Punkt der Straße zieren.

Fahren Sie weiter nach Gangtey.

Gangtey and Phobjikha – Während die meisten Täler in Bhutan eng umschlossen sind, ist das Gangtey-Tal das einzige, dessen landschaftliche Schönheit durch die baumlose Weite des Tals noch verstärkt wird. Einer lokalen Legende nach fließen die beiden Flüsse durch das Tal; Nakay Chhu (Chhu Naap bedeutet Schwarzwasser) und Gay Chhu (Chhu Karp bedeutet Weißwasser) stellen eine Schlange bzw. einen Eber dar. Die Legende besagt, dass die Tiere mit einem Einverständnis gegeneinander antraten: würde die Schlange gewinnen (Nakay Chhu) so könnte im Phobjikha-Tal Reis angebaut werden, falls nicht, wäre dies niemals möglich. Das Wildschwein hat gewonnen und auch heute wird im Tal kein Reis angebaut.

Bei der Ankunft in Gangtey und Phobjikha Transfer zum Hotel.

Nach dem Frühstück besuchen Sie die folgenden Orte.

Gangtey Goenpa – Das Gangtey Goenpa ist das einzige Nyingmapa Kloster auf der westlichen Seite des Black Mountain Tals und auch das größte Kloster Bhutans. Gründer war Pema Trinley, der Enkel von Pema Lingpa, einem der bekanntesten Heiligen der Nyingmapa Tradition in Bhutan. Im Jahr 1613 wurde Pema Trinley der erste Trülku des Klosters. Der zweite Trülku, Tenzin Legpa Dondrup (1645-1726), hat Gangtey erweitert und wertvolle Beziehungen mit den Drukpas aufgebaut. Er hat das Kloster wie ein Dzong umgebaut. Ein Trülku beschreibt im Lamaismus eine bewusste, vom Vorgänger selbst bestimmte Wiedergeburt (Reinkarnation) eines früheren Meisters.

Ein paar Kilometer hinter dem Gangtey-Kloster im Tal liegt das Dorf Phobjikha. Auf einer Höhe von 2.900 Metern befindet sich das Dorf im Bezirk Wangdue Phodrang und liegt am Rande des Black Mountain National Park. Phobjikha ist auch die Winterheimat der Schwarzhalskraniche, die eine der Hauptattraktionen darstellen.

Tag 4 – In einem Labyrinth von Tempeln (Trongsa)

Gangtey-Trongsa (120 km, 4 Stunden Fahrt)

Nach dem Frühstück fahren Sie zum Trongsa Crossing Pele-la Pass (3300m/10830 ft). Der Pela La (Pass) ist durch große weiße Gebetsfahnen gekennzeichnet. An diesem Punkt ändert sich die Vegetation und der Gebirgswald wird durch hochgelegenen Zwergbambus ersetzt.

Auf dem Weg besuchen Sie Chendbji Chorten. Gemustert auf Kathmandus Swayambhunath Stupa, sind die allsehenden Augen von Lord Buddha an vier Kardinalpunkten gemalt.

Trongsa – Geografisch gesehen war Trongsa das Zentrum von Bhutan und bis zum 20. Jahrhundert der Machtsitz der Wangchuck-Dynastie. Von hier aus wurden Versuche zur Vereinheitlichung der Region von Seiner Majestät König Ugyen Wangchuck initiiert, der als erster Monarch des Landes gewählt wurde und das Königshaus von Bhutan gründete. Trongsas Landschaft ist so spektakulär wie sein Dzong, die vielleicht schönste Festung  Bhutans.

Bei der Ankunft in Trongsa Transfer zum Hotel.

Später besuchen Sie Trongsa Dzong, erbaut im Jahr 1648. Dieser Ort war der Sitz der Macht über Zentral- und Ost-Bhutan. Sowohl der erste als auch der zweite König regierten das Land von diesem alten Ort aus. Geschützt vor Eindringlingen durch ein undurchdringliches Tal, ist Trongsa Dzong eine uneinnehmbare Festung. Der Dzong selbst ist ein Labyrinth aus Tempeln, Korridoren und Ämtern, die den Hof über die örtliche Gemeinde halten.

Mittagessen, Abendessen und Übernachtung im Hotel.

Tag 5 – Ein Tal wie kein anderes (Bumthang)

Trongsa-Bumthang (78 km, 3 Stunden Fahrt)

Nach dem Frühstück fahren Sie nach Bumthang durch den Yutong-la Pass (3,400m/11,155 ft) und erreichen die wunderschöne Bumthang Valley.

Bumthang, auch Jakar Valley genannt, ist von einer Individualität geprägt, die es gänzlich von anderen Regionen abhebt. Es beherbergt vier kleinere Täler (Tang, Ura, Choekhor und Chumey) und zeichnet sich aus durch seine tiefe Spiritualität. Hier ist auch das Zuhause des großen buddhistischen Gelehrten Pema Linga.

Bei der Ankunft in Bumthang Transfer zum Hotel.

Am Abend besuchen Sie Kurje Lhakhang, was sich vor Jambay Lhakahang befindet und aus drei Tempeln besteht: im rechten, 1652 erbaut, soll im 8. Jhd. Guru Rinpoche, der Begründer des tibetischen Buddhismus, meditiert haben; Tamshing Lhakhang enthält die ältesten Wandbilde Bhutans; Jakar Dzong ist eine herrliche Festung, die auch als Verwaltungssitz der Region dient.

Mittagessen, Abendessen und Übernachtung im Hotel.

Tag 6 – Zu Ehren von Guru Rinpoche (Bumthang)

Nach dem Frühstück erwartet Sie das Ura Tal.

Von Jakar nach Ura sind es 48 km und diese Strecke kann mit dem Auto leicht in 1,5 Stunden erreicht werden. Die Route führt am Berg Gangkhar Puensum vorbei und bietet atemberaubende Aussichten. Die Dörfer im Ura Tal bestehen aus Häusern, die in Gruppen angeordnet sind, was eher untypisch für Bhutan ist. Oberhalb des Ura Dorfes liegt ein neuer Tempel, der Guru Rinpoche, dem Begründer des tibetischen Buddhismus, gewidmet ist. Eine riesige Statue von ihm befindet sich hier. In den letzten 25 Jahren hat sich in Ura viel getan und die Talbewohner konnten sich von einer marginalen zu einer erfolgreichen Gemeinschaft entwickeln.

Mittagessen, Abendessen und Übernachtung im Hotel.

Tag 7 – Auf Augenhöhe mit den Himalaya-Gipfeln (Punakha)

Bumthang-Punakha (200 km / 7 ½ bis 8 Stunden Fahrt)

Nach dem Frühstück fahren Sie nach Punakha.

Punakha – Der Zusammenfluss der beiden wichtigen Flüsse Bhutans (Pho Chhu und Mo Chhu) war bis 1955 die Hauptstadt des Gebirgskönigreichs. Das gemäßigte Klima des Tals ist ideal für den Anbau von Getreide und Früchten. Der Dochula-Pass in 3.050 Metern Höhe auf der Straße Thimphu-Punakha bietet viele herrliche Ausblicke auf die fernen Himalaya-Gipfel. Obwohl Punakha nicht mehr die Hauptstadt ist, bleibt es der Wintersitz des Je Khenpo oder des Chief Abbot von Bhutan.

Bei der Ankunft in Punakha Transfer zum Hotel.

Mittagessen, Abendessen und Übernachtung im Hotel.

Tag 8 – Ein wichtiges Stück Geschichte (Punakha)

Nach dem Frühstück besuchen Sie Punakha Dzong.

Punakha Dzong wurde 1637 an der Kreuzung der Flüsse Pho Chhu und Mo Chhu von Shabdrung Ngawang Namgyal als religiöses und administratives Zentrum der Region gebaut und spielte eine wichtige Rolle in der Geschichte Bhutans. Durch vier katastrophale Brände und ein Erdbeben beschädigt, wurde der Dzong vom gegenwärtigen König vollständig restauriert. Der Dzong ist während des Punakha-Festivals und auch in den Sommermonaten, wenn der Mönchskörper nach Thimphu zieht, für Besucher geöffnet.

Später fahren Sie nach Wangduephodrang (Rinchengang Dorf). Es ist ein kleines Dorf und liegt gegenüber von Wangduephodrang Dzong (jetzt ist es in Trümmern, da es 2012 Feuer gefangen hat).

Am Abend entdecken Sie die Stadt Punakha.

Mittagessen, Abendessen und Übernachtung im Hotel.

Tag 9 – Im Tempel der Fruchtbarkeit (Paro)

Punakha-Paro (125 km, 4 Stunden Fahrt)

Nach dem Frühstück fahren Sie zurück nach Paro.

Auf dem Weg besuchen Sie Chimi Lhakhang. Es liegt auf einem Hügel in der Mitte des Tals und ist Lama Drukpa Kuenley gewidmet. Er setzte Humor, Lieder und unerhörtes Verhalten ein, um seine Lehren im späten 15. Jahrhundert zu dramatisieren, weshalb er auch "Divine Madman" genannt wird. Dieser Tempel ist auch als der Tempel der Fruchtbarkeit bekannt. Es wird allgemein angenommen, dass Paare, die keine Kinder haben, wenn sie in diesem Tempel beten, in der Regel mit einem Kind gesegnet werden. Es sind etwa 30 Minuten zu Fuß über die Felder von der Straße zum Tempel.

Auf dem Weg machen Sie einen Fotostopp am Simtokha Dzong. Dieser Dzong wurde 1627 von Shabdrung Ngawang Namgyal erbaut und steht auf einem niedrigen Kamm, 8 km talabwärts von Thimphu. Hier befindet sich das Institut für Sprach- und Kulturwissenschaften.

Bei der Ankunft in Paro Transfer zum Hotel.

Am Abend entdecken Sie Paro. Zuerst erwartet Sie Ta Dzong. Ursprunglich als ein Wachturm gebaut, beherbergt er jetzt das Nationalmuseum, in welchem einige der seltenen und unschätzbaren Artefakte der Monarchie ausgestellt sind. Das nächste Ziel ist Rinpung Dzong. An den hölzernen Galerien befinden sich eindrucksvolle Gemälde, die buddhistische Geschichte darstellen – der perfekte Platz, um Fotos zu machen!

Mittagessen, Abendessen und Übernachtung im Hotel.

Tag 10 – Im Tiger's Nest (Paro)

Heute erwartet Sie eine neue Erfahrung. Nach dem Frühstück fahren Sie zum Satsam Chorten. Dies ist der Startpunkt Ihrer Wanderung zum Taktsang Kloster (ca. 5 Stunden Roundtrip), auch Tigers Nest genannt, dem wohl berühmtesten Kloster Bhutans, welches 900 Meter über dem Paro-Tal auf einer Klippe thront. Es heißt, dass Guru Rinpoche auf dem Rücken einer Tigerin hierher geritten ist und in diesem Kloster meditiert hat. Diese Stätte wurde als heiliger Ort anerkannt und 1646 von Shabdrung Ngawang Namgyal besucht. Heute wird sie von allen Bhutanern mindestens einmal in ihrem Leben besucht. Am 19. April 1998 beschädigte ein Brand die Hauptstruktur des Gebäudes schwer. Später wurde dieses bhutanische Juwel jedoch in seiner ursprünglichen Pracht wiederhergestellt.

Ruinen von Drukgyal Dzong – Hier besiegten die Bhutaner die einfallenden Tibeter. Von hier aus kann man an einem klaren Tag den Gipfel des Jumolhari (Berg der Göttin) sehen.

Auf dem Rückweg besuchen Sie Kyichu Lhakhang. Es ist eines der ältesten und heiligsten Schreine des Königreichs und stammt aus dem 7. Jahrhundert. Der Lhakhang-Komplex besteht aus zwei Tempeln. Der erste wurde erbaut im 7. Jahrhundert von Songtsen Gampo, dem tibetischen König; der zweite 1968 von H.M. Ashi Kesang, der Königinmutter von Bhutan.

Mittagessen, Abendessen und Übernachtung im Hotel.

Tag 11 – Abreise (Paro)

Nach dem Frühstück Transfer zum Flughafen und Weiterflug.

+ Kompletten Reiseverlauf anzeigen

Route

Inkludiert

  • Doppel- / Zweibettzimmer zur Mitbenutzung
  • Vollpension während Ihres Aufenthalts in Bhutan (Ein paar Mittagessen werden in lokalen Restaurants organisiert)
  • Alle Bodentransporte wie im Reiseverlauf beschrieben (ohne klimatisierte Fahrzeuge).
  • In Bhutan bieten wir Ihnen den Service eines einheimischen bhutanischen einglischsprachigen Reiseleiters  
  • Flugpreise: Delhi-Paro-Delhi
  • Bhutan Visum
  • Eintrittsgebühr für die Denkmäler
  • Derzeit geltende Steuern

Optional

  • Ihr Reiseexperte berät Sie gerne zu optionalen Aktivitäten.

Exkludiert

  • Internationale Flüge
  • Reiseversicherung
  • Ausgaben persönlicher Art wie Getränke, Trinkgelder, Wäsche, Telefongebühren usw.
  • Jede neue, von der Regierung auferlegte Steuer

Kategorie

  • Standard: Bei 2 Personen ab 2.969 EUR pro Person
  • Komfort: Bei 2 Personen ab 3.951 EUR pro Person
  • Luxus: Bei 2 Personen ab 7.203 EUR pro Person
Alle Individualreisen können auf Basis Ihrer Wünsche von Ihrem Reiseexperten maßgeschneidert werden. Die angegebenen "ab-Preise" beziehen sich auf eine Buchung im DZ in der Nebensaison. Durch die individuelle Anpassung Ihrer Reise oder den gewünschten Reisezeitraum können abweichende Preise entstehen.
Alle Individualreisen können auf Basis Ihrer Wünsche von Ihrem Reiseexperten maßgeschneidert werden. Die angegebenen "ab-Preise" beziehen sich auf eine Buchung als Gruppenreise im DZ in der Nebensaison. Durch die individuelle Anpassung Ihrer Reise oder den gewünschten Reisezeitraum können abweichende Preise entstehen.

Über

Reiseexpertin

Ishita

“Reisen ist das Einzige was man kauft, das einen reicher macht.” – dies ist mein Lebensmotto. Als eine Einwohnerin eines Landes, reich an Kultur und Tradition, verstehe ich den Wert von Reisen im Leben. Dank meines Lebens im vielfältigen Alt Delhi bin ich immer wieder in der Lage, Leute aus verschiedene Religionen and Kulturen zu treffen. Die wunderschönen Paläste und die Architektur in Rajasthan sind für mich die wichtigsten Symbole von Geschichten und Traditionen. Beispielsweise während meiner Reise auf die Andamanen konnte ich Ruhe finden und die frische Luft genießen. Die Rundfahrt durch den Wald in Kanha ist ein unvergleichliches Erlebnis, das immer in meinem Herz bleiben wird. Abseits meiner Liebe von Reise und Tourismus habe ich Interesse an verschiedenen Fremdsprachen, unter anderem Deutsch. Reisen hat eine wichtige Bedeutung für mich und ich freue mich darauf, Ihnen bei Ihrer Reiseplanung nach Bhutan und Nepal behilflich zu sein”

Zum Profil von
Reiseexpertin
Ishita
wechseln

Mein Reisetipp

Die Einzigartigkeit des indischer Subkontinents liegt in seiner Vielfalt. Von den Himalayas im Norden bis den schönsten Stränden im Süden hat diese wundervolle Region für ihre Besucher viel zu bieten! Alles, was dazwischen liegt, ist eine geheimnisvolle Mischung an Spiritualität, Geschichte, Kultur und prunkvolle Sehenswürdigkeiten. Freuen Sie sich auf einen Besuch des stolzen Taj Mahals oder dem Symbol der Liebe und leben Sie wie die Maharasdchas im farbenfrohen Rajasthan. Verbringen Sie Ihre Zeit unter der natürlichen Schönheit und Ruhe in Bhutan, das letzte Shangri-la. Kommen Sie in Kontakt mit den lächelnden Einheimischen und lassen Sie sich von den Panoramen der weltschönsten Berge beeindruckt. Fahren Sie weiter nach Nepal. Mit seinen sieben UNESCo-Welterbestätten sieht es wie ein lebendiges Museum aus! Genießen Sie eine Besichtigung zum Höhlentempel in Dambulla, Sri Lanka, was herrliche Skulpturen von Buddha beherbergt oder machen Sie eine Walbeobachtungstour in Mirisa. Eindrucksvolle Denkmäler, unvergessliche Erlebnisse und gastfreundliche Einwohner erwarten Sie!

Meine Spezialgebiete

  • Reiseländer: Bhutan, Nepal
  • Reisearten: Individualreisen, Gruppenreisen, Luxusreisen, Familienreisen
  • Reisethemen: Geschichte & Kultur, Safari, Sport, Ayurveda, Abenteuer, Städtereisen, Familie, Strandurlaub, Tierwelt, Zugreisen

Sprachen

  • Hindi
  • Deutsch
  • Englisch

Bewertungen

Durchschnittsnote der Bewertungen: 
/ 5.0
+ Letzte Bewertungen anzeigen
Weitere Bewertungen finden Sie auf der Profilseite des Reiseexperten.

Direktkontakt

Haben Sie eine Frage? Gerne helfe ich Ihnen persönlich weiter!
Reiseexpertin
Ishita
direkt kontaktieren

Diese Reisen könnten Sie auch interessieren

No items found.