Höhepunkte

  • Besichtigung der „rosafarbenen Stadt“ Jerewan
  • Entdeckung der Ursprünge des armenischen Christentums
  • Besuch der ältesten Klöster und Kirchen Armeniens
  • Zubereitung und Verkostung lokaler Speisen und Weine

Erleben Sie Armenien auf eine ganz persönliche Art und Weise. Auf Ihrer Reise entdecken Sie nicht nur die besondere Architektur des Landes, die unter anderem durch die tief in der armenischen Kultur verwurzelten Kirchen und Klöster geprägt ist, sondern auch die einzigartigen Darbietungen der Natur. Für Liebhaber guten Essens und insbesondere guter Weine hält Armenien als „Weinland“ ebenfalls einiges bereit.

Reiseablauf

Tag 1 – Stadterkundung (Jerewan)

Sie landen auf dem Flughafen Swartnots in der Stadt Jerewan. Dort werden Sie in Empfang genommen und in Ihr Hotel gefahren. Nach dem Frühstück werden Sie von Ihrem Reiseleiter begrüßt, der Sie während Ihres gesamten Aufenthalts in Armenien begleiten wird. 

Keine andere Stadt ist so sorgfältig gebaut, wie die ,,rosa Yerewan’’. Bemerkenswert sind die rosafarbigen Gebäude in der Stadt. Bei einem Spaziergang durch Yerewan werden Sie die versteckten Ecken unserer wunderschönen Stadt entdecken. Flanieren Sie über den Republikplatz, der im Jahr 1950 von dem berühmten Architekten Tamanjan errichtet wurde. Besuchen Sie das historische Museum im Herzen der Stadt, wo Sie Exponate angefangen von der Steinzeit besichtigen können. Während unserer Stadttour besichtigen wir zudem das Opernhaus und den Schwanensee im Herzen der Stadt. Wir werden wir auch die Treppen des Kaskade Denkmals besteigen, wo ein Museum im Freien von Stufe zu Stufe variiert. Ihr Mittagessen genießen Sie heute in einem traditionellen Restaurant. Dort wird Ihnen ein typisch armenisches Gericht serviert.

Am Nachmittag besuchen Sie die legendäre Ararat Brandy Fabrik, wo Sie an einer Degustation teilnehmen werden. Freuen Sie sich am Abend auf ein Welcome Dinner, bei dem Sie einige armenische Gerichte verkosten und traditionelle armenische Tänze aufgeführt werden.

Tag 2 – Entdeckungen am Fuße des biblischen Ararat (Jerewan, Khor Virap, Areni, Eriwan, Jerewan)

Besuchen Sie das Kloster Khor Virap - der nächstgelegenste Punkt an dem biblischen Berg Ararat, von dem sie diesen mit seiner ganzen Schönheit betrachten können. Khor Virap ist der Ort, wo Grigor der Erleuchter, der das Christentum in Armenien eingeführt hat, 13 Jahre lang in einem Erdloch in Gefangenschaft war. Im Dorf Areni in der Provinz Vayots Dzor, wo die Weinproduktion auf ihrem Höhepunkt steht, erwartet Sie eine Weindegustation. Verkosten Sie die verschiedenen Arten von Weinen. Mittagessen werden Sie in einem lokalen Höhlenrestaurant, wobei Sie ein armenisches Barbecue verkosten. Unser nächstes Ziel ist das Kloster Norawank. Dieses Kloster ist 1105 gegründet worden. Bemerkenswert ist die Lage des Klosters, wo die schroffen Felsen im Hintergrund eine sehenswerte Sicht versprechen. Sie kehren danach zurück nach Eriwan und nehmen Ihr Abendessen in einem privaten, lokalen Haus mit Klaviermusik ein. Verkosten Sie die hausgemachten Speisen der Gastgeberin. Übernachtung in Jerewan.

Tag 3 – Weinverkostung in Aschtarak (Jerewan, Etschmiadsin, Ashtarak, Jerewan)

Heute fahren Sie nach Etschmiadsin. Auf dem Weg halten Sie an den Ruinen des Tempels Zvartnots. Zvartnots ist ein frühmittelalterliches armenisches Denkmal, das in den Jahren 643-652 gebaut wurde. Zusammen mit Edschmiatsin wurde Zvartnots im Jahr 1989 in die Liste von der UNESCO als Weltkulturerbe aufgenommen.

Einige Zeit später erreichen Sie die heilige Stadt Etschmiadsin, das religiöse Zentrum der Armenisch-apostolischen Kirche und auch Sitz des Apostolikos dieser Kirche. Die Kathedrale von Etschmiadsin wurde 301 gebaut und gilt als erste christliche Kirche.

Danach geht es weiter in die Stadt Ashtarak. Besuchen Sie die Kirche Karmravor, die in Armenien für ihr einzigartiges rotes Ziegeldach bekannt ist und als eine der kleinsten Kirchen des Landes gilt. Beim Mittagessen verkosten Sie armenisches ,,Khorovats“, in Würfel geschnittenes, gewürztes und gegrilltes Schweinefleisch. Nach dem Mittagessen besuchen Sie das Arm As Weingut in Aschtarak, welches relativ neu ist, aber trotzdem eine Rolle in der armenischen Weinproduktion spielt. Ihr Abendessen nehmen Sie in Jerewan ein.

Tag 4 – ‘’Die Armenische Schweiz’’ (Jerewan, Sewansee, Dilidschan, Idschewan, Dilidschan, Jerewan)

Nach dem Frühstück fahren Sie zum Sewansee. Heute besichtigen Sie die «Blaue Perle von Armenien»- den himmelblauen Sewansee mit seiner ganzen Schönheit. Auf einer kleinen, durch den See umgebenen Halbinsel, bewacht das Kloster Sevanavank, gebaut im 11. Jahrhundert, dessen Stille.

Im Anschluss fahren Sie in die Stadt Dilidschan im Nordosten des Landes. Dank seiner aufregenden Natur wird die Stadt oft mit der Schweiz verglichen. Sie unternehmen einen Spaziergang durch die Stadt Dilidschan, wobei wir die Architektur des 19. Jahrhunderts erkunden. Ihr Mittagessen genießen Sie in einem Lokal, in dem Ihnen auch die Zubereitung der armenischen Süßigkeiten vorgestellt wird. Der Weg führt Sie weiter in die Stadt Idschewan. Wir besuchen eine Weinfabrik, die im Jahr 1996 eröffnet wurde und machen Sie mit den lokalen Produktionstechniken und Weinarten bekannt. Sie fahren danach über Dilidschan zurück nach Jerewan.

Tag 5 – Der Heidnische Tempel von Garni (Jerewan, Eriwan)

Machen Sie sich auf den Weg zum Kloster Geghard aus dem 4. Jahrhundert. Das Kloster befindet sich in einer bezaubernden Landschaft und von dort aus haben Sie eine wunderschöne Rundumsicht. Die Geschichte des Namens ,,Geghard’’ reicht bis in die Zeiten von Jesus Christus zurück. Im Jahr 2000 wurde das Kloster in die Liste der UNESCO Weltkulturerbe aufgenommen.

Nicht weit vom Geghard Kloster entfernt, in der Schlucht des Flusses Azat, steht der imposante heidnische Tempel Garni aus dem 1. Jahrhundert - der einzige seiner Art, der bis heute erhalten ist. Danach besuchen wir ein Lokal, in dem Sie die Möglichkeit haben, an der Vorbereitung des armenischen nationalen Brots „Lavash“ teilzunehmen. Lavash ist sehr dünnes und in einem typisch-armenischen Ofen „Tonir“ gebackenes Brot. Es gibt auch eine Möglichkeit, hausgemachten armenischen Wodka zu verkosten.

Danach fahren Sie zum Maran Weinkeller, dessen Ursprünge aus dem 19. Jahrhundert stammen, wo sie an einer Weinverkostung teilnehmen.

Besuchen Sie den Obstmarkt in Eriwan. Das ist der beste Ort für die Erkundung der authentischen Aromen des armenischen Essens. Hier kann man frische und getrocknete Früchte, Nüsse und Gemüse, verschieden Arten von hausgemachten Käse sowie andere Milchprodukte, wie z. B. armenisches Joghurt ,,Matzun’’ finden.

Tag 6 – Abreise (Jerewan)

Sie werden zum Flughafen gebracht und treten heute Ihre Heimreise an. Auf Wiedersehen!

Beliebte Orte in Armenien

  • Jerewan
    Jerewan
  • Zvartnots
    Zvartnots
  • Aschtarak
    Aschtarak
  • Amberd
    Amberd
  • Hagartsin
    Hagartsin
  • Spitak
    Spitak
  • Sanahin
    Sanahin
  • Geghard
    Geghard
  • Garni
    Garni
  • Sevan
    Sevan
  • Areni
    Areni
  • Goris
    Goris
  • Tatev
    Tatev
  • Dilijan
    Dilijan
  • Haghpat
    Haghpat
  • Idschewan
    Idschewan
  • Khndzoresk
    Khndzoresk
  • Artashavan
    Artashavan
  • Stepanavan
    Stepanavan
  • Lori Berd
    Lori Berd
  •  Aghtala
    Aghtala
  • See Parz
    See Parz
  • Noratus
    Noratus
  • Jermuk
    Jermuk
  • Qarahunj
    Qarahunj
  • Gümri
    Gümri
  • Alaverdi
    Alaverdi
  • Zorats Karer
    Zorats Karer
  • Gjumri
    Gjumri

Reiseinformationen

Inkludiert
  • 6 Übernachtungen in der gewünschten Hotelkategorie
  • 6x Frühstück, 5x Mittagessen, 5x Abendessen
  • Privattransfers lt. Programm
  • Deutschsprachige Reiseleitung
  • Alle Eintrittsgelder lt. Programm
  • Weinverkostungen
  • 1 Flasche Wasser pro Person pro Tag
Optional
Ihr Reiseexperte berät Sie gerne zu optionalen Aktivitäten.
Exkludiert
  • Internationale Flüge
  • Reiseversicherung
Kategorie
  • Standard ab 745 EUR pro Person
  • Komfort ab 805 EUR pro Person
  • Luxus ab 1.095 EUR pro Person

Alle Individualreisen können auf Basis Ihrer Wünsche von Ihrem Reiseexperten maßgeschneidert werden. Die angegebenen „ab-Preise“ beziehen sich auf eine Buchung im DZ in der Nebensaison. Durch die individuelle Anpassung Ihrer Reise oder den gewünschten Reisezeitraum können abweichende Preise entstehen.