Reiseexpertin
Feruza
Kirgisistan

Extreme Aktivreise: Die Besteigung des majestätischen Pik Lenin

ab
1180
EUR
Pro Person
Excl. internat. Flüge
19
Tage
Guide auf Wunsch
Privater Transport
Lassen Sie sich von Ihrer Reiseagentur vor Ort innerhalb von 48h ein individuelles Angebot erstellen. Völlig kostenlos und unverbindlich.
Reise individuell anpassen

Lassen Sie sich Ihre Reise individuell zusammenstellen.

Gerne erstelle ich Ihnen einen individuellen und vollkommen unverbindlichen Vorschlag für Ihre Reise.
Anzahl Erwachsene:
Anzahl Kinder:
Alter der Kinder (bei Reise):
Gewünschte Reisedauer:
Frühestmögliche Anreise:
Spätestmögliche Abreise:
Budget pro Person:
Tragen Sie hier alle weiteren Ideen, Gedanken und Anmerkungen zu Ihren Reisewünschen ein, z.B. was Sie gerne erleben möchten und was Sie lieber vermeiden würden. Jede Information hilft mir dabei, das für Sie perfekte Reiseprogramm zusammen zu stellen.
Anrede:
Vorname:
Nachname:
Telefonnummer:
Unser Ziel ist es, Ihnen eine perfekt auf Ihre Wünsche und Bedürfnisse abgestimmte Reise zusammenzustellen. Wir benötigen Ihre Telefonnummer, um Sie für evtl. Rückfragen auch telefonisch zu erreichen. Ihre Telefonnummer wird nicht für andere Zwecke genutzt.
E-Mail-Adresse:
Hier finden Sie unsere Datenschutzerklärung

Vielen Dank für Ihre Anfrage! Ich werde mich in Kürze bei Ihnen melden!

Es ist leider ein Fehler bei der Übertragung aufgetreten. Bitte schicken Sie das Formular erneut ab oder senden Sie uns eine Nachricht an team@mistertrip.de. Gerne stehen wir Ihnen auch telefonisch zur Verfügung unter: 0621-18065050

Reiseexperte persönlich kontaktieren

Anrede:
Vorname:
Nachname:
Telefonnummer:
Unser Ziel ist es, Ihnen eine perfekt auf Ihre Wünsche und Bedürfnisse abgestimmte Reise zusammenzustellen. Wir benötigen Ihre Telefonnummer, um Sie für evtl. Rückfragen auch telefonisch zu erreichen. Ihre Telefonnummer wird nicht für andere Zwecke genutzt.
E-Mail-Adresse:
Hier finden Sie unsere Datenschutzerklärung

Vielen Dank für Ihre Nachricht! Ich werde mich in Kürze bei Ihnen melden.

Es ist leider ein Fehler bei der Übertragung aufgetreten. Bitte schicken Sie das Formular erneut ab oder schicken Sie uns eine Nachricht an team@mistertrip.de. Gerne stehen wir Ihnen auch telefonisch zur Verfügung unter: 0621-18065050

Über die Reiseinspiration

Was ist Mister Trip? Auf Mister Trip finden Sie einzigartige Reiseinspirationen unserer Experten vor Ort. Bei Interesse passen die Experten die Vorschläge gerne auf Basis Ihrer Wünsche und Vorstellungen individuell an.

Höhepunkte

  • Besteigung eines der Siebentausender der Welt
  • Der Gebirgspass Puteschestwennikov (Pass der Reisenden)
  • Die malerischen Seen des Atschik-Tasch-Tals
  • Begegnungen mit Bergsteigern aus aller Welt

Beschreibung

Heutzutage ist der Pik Lenin auf einer Höhe von 7.134,3 Metern über dem Meeresspiegel einer der populärsten und meist besuchten Siebentausender im Pamir-Gebirge. Das Programm zur Besteigung des Pik Lenin wird auch als Akklimatisationsprogramm für jene Bergsteiger empfohlen, die Expeditionen nach Himalaya und Tibet planen. Obwohl die klassische Route technisch nicht kompliziert ist, gehört die Besteigung des Pik Lenin zum Höhenbergsteigen und erfordert eine gute körperliche Vorbereitung, psychische Gesundheit, die entsprechende Ausrüstung und eine richtige Akklimatisation. Ein großer Vorteil dieses Programms ist die finanzielle Seite, da man für die Anreise ins Basislager keinen Hubschrauber benötigt. Der Anfangspunkt der Route zum Basislager ist Osch, wohin man mit einem Direktflug geraten kann oder über Bischkek und Taschkent. Eine Besteigung des majestätischen Pik Lenin bietet einzigartige und unvergessliche Erlebnisse und Erfahrungen! Achtung: Das Programm zur Besteigung des Piks Lenin gehört zur Kategorie des extremen Aktiv-Tourismus! Jeder Teilnehmer trägt die vollständige Verantwortung über seine Entscheidung, am Programm teilzunehmen, über seine Handlungen und über eventuelle Folgen der Teilnahme an dieser Extremexpedition.

TripID
544

Impressionen

No items found.

Reiseablauf

Tag 1 – Auf der Edelweiß-Wiese am Fuße des Bergs (Basislager)

Fahrt von Osch (um 6:00 Uhr) zum Basislager „Pik Lenin“ (3.600 m) auf der „Edelweiß-Wiese“ (ca. 280 km, 5 Stunden). Unterbringung in den Zelten.

Tag 2 – Zum Pass der Reisenden (Basislager)

Morgen können Sie bereits die umgebende Schönheit bewundern, wenn Sie zum Lager 1 aufsteigen: Der schneebedeckte Pik, die Bergspitze Petrowskij und selbstverständlich der wunderschöne Pik Lenin. Sie müssen sich Gedanken darüber machen, wo Sie Ihre nutzlose Last lassen und wie Sie Ihre Freizeit am heutigen Tag verbringen. Sie können sicher sein, dass Ihre Sachen völlig unversehrt bleiben, wenn Sie sie im Aufbewahrungsraum abgeben. Dafür ist der Lagerverwalter verantwortlich. Man kann ihm vertrauen. Was Ihre Freizeit an diesem Tag betrifft, haben wir einen guten Ratschlag: Statt den ganzen Tag im Lager zu verbringen, können Sie zum Gebirgspass „Puteschestwennikov“ (Pass der Reisenden) spazieren gehen und zu den Seen hinuntersteigen. Das wird für Sie als optimale Akklimatisation dienen.

Tag 3 – Die Lichtung der Murmeltiere (Lager 1)

Aufstieg zum Lager 1 (4.400 m).Der Aufstieg zum Puteschestwennikov-Pass auf 4.200 m auf einem guten, ausgetretenen Pfad dauert in der Regel 1,5 bis 2,5 Stunden, je nach körperlicher Vorbereitung der Teilnehmer. Auf dem Pass ist es immer windig, und es kann Schnee liegen. Atmen Sie tief ein – der Ausblick, den man nach dem Aufstieg zum Pass und dem Abstieg zur „Lichtung der Murmeltiere“ hat, ist so großartig und wunderschön, dass Ihnen der Atem stockt! Die ursprünglichen Bewohner dieser Lichtung sind Murmeltiere, die ohne Rücksicht auf Sie, in verschiedenen Tonarten pfeifend, irgendwo in der Ferne hin und her laufen werden.

Die gesamte Dauer des Aufstieges beträgt 3 bis 4,5 Stunden. Unser Lager 1 befindet sich auf der Moräne des Lenin-Gletschers und ist das komfortabelste Lager auf diesem Gletscher. Hier befinden sich drei große und bequeme Jurten, die die neu ankommenden Teilnehmer auf eine angenehme Weise erwärmen können. In unseren Jurten ist es immer warm!

Tag 4 – Erholungstag (Lager 1)

Vom Lager 1 (4.400 m) Aufstieg auf einen 4.750 m hohen Gipfel.

Tag 5 – Über Lenin-Gletscher zum Pfannen-Plateu (Lager 2)

Heute erfolgt der Aufstieg zum Lager 2 auf einer Höhe von 5.300 m: Zuerst über Lenin-Gletscher zum Fuße der großartigen Nordwand, dann weiter nach oben über den verschneiten Steilhang, an drohenden Bergrissen vorbeigehend. Vergessen Sie nicht, genug Trinkwasser und Sonnencreme mitzunehmen! Anschließend gehen wir quer nach rechts über den Berghang zu dem Plateau, das den Volksnamen Skoworoda (Pfanne) trägt. Wir überqueren Sie die Skoworoda, um Lager 2 zu erreichen (6 bis 7 Stunden).

Wenn Sie als Einzelbergsteiger unterwegs sind, wäre es besser, sich einen Partner zu suchen oder einen Bergführer für diesen Tag zu mieten. Das empfehlen wir Ihnen ausdrücklich! Die Situation mit der Schneedecke hat sich in den letzten Jahren stark und nicht vorteilhaft verändert.

Übernachtung auf einer Höhe von 5.300 m.

Tag 6 – Durch den Berghang zum Gebirgskamm (Lager 3)

Heute steigen Sie zum Lager 3 (6.100 m) auf: Von Lager 2 durch den Berghang zum anliegenden Gebirgskamm, und dann ein langer, fast flacher Quergang zum Berggipfel „Rasdelnaja“ auf 6.200 m. Schließlich ein steiler Aufstieg zum Berggipfel und Abstieg zum Gebirgspass auf 6.100 m Höhe. Die letzten 2 Jahre befindet sich Lager 3 unter dem Gipfel Rasdelnaja.

Der Aufstieg dauert ungefähr 5-6 Stunden. Für den Fall, dass Sie sich schlecht fühlen oder Kopfschmerzen bekommen, müssen Sie den Verbandkasten für Besteigungen haben. Sie befinden sich schließlich auf einer Höhe von 6.100 m über dem Meeresspiegel!

Übernachtung auf einer Höhe von 6.100 m.

Tag 7 – Zurück in die Zivilisation (Lager 1)

Der Abstieg zum Lager 1 (4.400 m) entlang der Aufstiegsroute ist wesentlich kürzer: Nach 4-5 Stunden werden wir schon im Lager 1 sitzen und den Fortschritt der Zivilisation genießen: Internet, gute Küche und ein Glas Bier oder Saft. Erholung ist angesagt. Am besten für die Wiederherstellung der Kräfte und Energie ist es, am nächsten Tag ins Basislager (3.600 m) zurückzukehren. Je niedriger die Höhe, desto effektiver ist Ihre Regeneration. Und man schläft ja auf grünem Grassteppich viel besser, oder?

Tag 8 – Home Sweet Home (Basislager)

Abstieg zum Basislager (3.600 m): Oh „Edelweiß-Wiese“– du bist wie das Vaterhaus nach allen grenzenlosen und unfreundlichen Weiten!

Ziehen Sie Ihre Kleidung aus und legen Sie sich auf die grasbewachsene Fläche, atmen Sie die Aromen des alpinen bunten Grases ein und baden Sie in den wärmenden Strahlen der asiatischen Sonne. Für extra Entspannung: Das Basislager bietet ein ausgezeichnetes Dampfbad, das täglich am Nachmittag zur Verfügung steht.

Tag 9 – Hammel gegen Bier (Basislager)

Heute erholen Sie sich. Wir empfehlen Ihnen, dies auf eine aktive Art und Weise zu tun. Für diejenigen, die sich in den Zelten langweilen, gibt es beispielsweise einen Volleyballplatz mit einem Ball. Dort finden regelmäßig internationale Spiele statt, und jeder Interessierte kann daran teilnehmen. Es gibt auch Spiele mit dem Preis „Hammel gegen Bierkasten“. Lust auf ein Spiel?

Tag 10 – Die göttliche Wasserschale (Basislager)

Auch heute ist ein Erholungstag. Es gibt eine gute Möglichkeit, in der malerischen Gegend spazieren zu gehen, Murmeltiere zu beobachten und unvergessliche Fotos zu machen. Sie können auch zu wunderschönen Seen gelangen, die sich über das ganze Atschik-Tasch-Tal erstrecken. Es scheint so, als ob die strengen Götter einst gute Laune hatten und diese unfreundliche Region schöner und freudvoller machen wollten. So kippten sie von oben eine göttliche Schale um; daraus strömte das blaue Wasser hervor, das sich von den grünen Hügeln über das Tal verbreitete und alle Vertiefungen und Bodensenkungen dieser Landschaft anfüllte. Und jetzt können Sie sogar hier baden!

Tag 11 – Der Zauber, wenn die Nacht einbricht (Lager 1)

Aufstieg zum Lager 1 auf 4.400 m – ein schon gut bekannter Pfad, das Lager und seine Bewohner, die Jurte … Es ist hier gemütlich wie zuhause. Und wenn am Abend die Laternen angezündet werden und die Finsternis des Himmels dicht und kalt wird, verkleinert sich die Welt des Lagers 1 und wird zum Mikrokosmos. Das Leben geht auf der beleuchteten Insel der Moräne im Herzen des Lenin-Gletschers weiter. Sie befinden sich in unvorstellbarer Ferne hoch in den Bergen des geheimnisvollen und mächtigen Pamir und fühlen sich dabei sehr wohl.

Tag 12 – In Gesellschaft weiterer Bergsteiger (Lager 2)

Aufstieg zum Lager 2 (5.300 m). Es geht wieder nach oben, doch der Weg fühlt sich nicht mehr so lange an wie beim ersten Mal – und das ist großartig, denn man hat die Kräfte, sich umzusehen, ohne dass man den Atem verliert. Jeder denkt an das Ziel des heutigen Aufstieges! Aber das wichtigste ist, auf seinen Körper zu hören und seinen Anweisungen Folge zu leisten. Kontrolle ist nämlich das A und O.

Der Platz des Lagers ist sehr bequem, aber nicht sehr groß. Sie werden sich mit der Nachbarschaft von vielen Teilnehmern der Besteigung anfreunden müssen. Zum Zeitpunkt Ihrer Besteigung werden dort zumindest Einige sein.

Tag 13 – Bald ist es geschafft (Lager 3)

Aufstieg zum Lager 3 auf 6.100 m.

Tag 14 – Den Gipfel erklimmen (Lager 3)

Besteigung des Pik Lenin (7.134 m) und Abstieg zum Lager 3 (6.100 m).

Der Gipfel wartet schon auf Sie! Start des Aufstieges um 5-6 Uhr. Vom Gebirgspass machen Sie einen steilen Aufstieg auf 300 m. Dann folgt ein flacher Übergang zum “Messer”, dem steilen, engen und eisig verschneiten Gebirgskamm, wo äußerste Vorsicht geboten ist! Anschließend geht es durch einen Steingebirgskamm zum Schneeplateau (6.900-7.000 m) und es erfolgt der Aufstieg zum Pik Lenin auf 7.134 m.

Herzlichen Glückwunsch – Sie haben den Gipfel erklommen! Das ganze Pamir-Gebirge liegt Ihnen nun zu Füßen!

Tag 15 – Die Besteigung feiern (Lager 1)

Abstieg zum Lager 1 (4.400 m). Freuen Sie sich nach dem Abstieg auf die warme, atmosphärische Jurte und auf ein heißes Abendessen. Am Abend können Sie Ihre Besteigung mit dem ein oder anderen Glas feiern. Lager 1 ist dadurch bekannt, dass es immer voll mit Leuten aus aller Welt ist. Hier treffen sowohl jene, die den Berg besteigen wollen als auch jene, die erfolgreich hinabgestiegen sind. Sie werden sich auf keinen Fall langweilen!

Tag 16 – Die Kultur des Nomadenvolks (Basislager)

Abstieg zum Basislager (3.600 m). Dampfbad und traditionelles feierliches Abendessen in der nationalen Jurte für Ihre ruhmvolle Rückkehr, mit einem extra bedeckten Tisch. Nach vorheriger Vereinbarung wird für Sie ein leckeres, junges Lamm zubereitet. Gehen Sie in orientalischer Exotik auf! Nur auf den richtigen, kirgisischen Matratzen sitzend, mit einem Stuck Lamm in den Händen, werden Sie die feine asiatische Kultur dieses Nomadenvolkes empfinden!

Tag 17 – Reservetag (Basislager)

Im Falle schlechten Wetters.

Tag 18 – Zurück in die Stadt (Osch)

Transfer vom Basislager nach Osch am Vormittag. Übernachtung in Osch im Hotel.

Tag 19 – Abreise (Osch)

Frühstück. Abflug aus Osch.

+ Kompletten Reiseverlauf anzeigen

Route

Inkludiert

Business Plus:

  • 18 Übernachtungen
  • 12x Frühstück, 12x Mittagessen, 12x Abendessen (Im Basislager und im Lager 1 werden Ihnen an den Tagen Ihres Aufenthalts drei abwechslungsreiche, heiße
  • Mahlzeiten täglich von professionellen Köchen zubereitet; Vegetarierkost inkl.)
  • Transfers: vom und zum Flughafen; Osch - Basislager; Basislager - Osch
  • Lunchboxen während der Transfers Osch - Basislager und Basislager - Osch
  • Ausfertigung der erforderlichen Unterlagen (Ausweis für die Grenzzone)
  • OWIR-Registrierung (Abteilung für Visa und Registrierung)
  • Registrierung in der Rettungsabteilung
  • Miete für das Funkgerät
  • Bergzelt in den Zwischenhochlagern Lager 2 und Lager 3
  • Unterbringung im Basislager in beheizten Campingzelten für 2 Personen (unbegrenzte Tage)
  • Die Campingzelte verfügen über individuelle Heizgeräte, Betten, Matratzen, Decken, Kissen, Wechselbare Bettwäsche, Bettdecken, Kopfkissenbezüge, Bettlaken,
  • Strom, Steckdosen, Beleuchtung, Kleiderbügel und Stühle
  • Unterbringung im Lager 1 in den Campingzelten für 2 Personen (unbegrenzte Tage), ausgestattet mit Holzterrasse, Wärmedämmung und Komfortschaummatratzen
  • Miete für Ausrüstung während des ganzen Programms: Gaskocher, Hauptseil Ø 9 ÷ 11 mm Dynamik, Lawinenschaufel, Blechgeschirr fürs Kochen im mittleren
  • Hochgebirge auf Lager 2 und 3, Isomatte
  • Dienstleistungen im Basislager und im Lager 1: Jurten/Speisezelte (national eingerichtet) mit Heizung im Basislager; Einrichtungen in Lager 1 für Erholung und
  • Freizeitverbringung (Musik hören, Fotovorführung, Gitarre usw.); Internet im Basislager und im Lager 1; Wäscherei im Basislager; Dusche im Basislager;
  • Waschbecken- und WC-Benutzung im Basislager und im Lager 1; Strom 220 V, 50 Hz; Medizinische Betreuung im Basislager und im Lager 1
  • Beratung während des Programms

Optional

  • Ihre Reiseexpertin berät Sie gerne zu optionalen Aktivitäten

Exkludiert

  • Reiseversicherung
  • Internationale Flüge
  • Visaunterstützungskosten und Visagebühren
  • Medizinische Kosten und Versicherung
  • Kosten für Notfälle (Arbeit des Rettungsdienstes, Hubschrauber, Medikamente und medizinische Leistungen im Krankenhaus von Osch, Ausfertigung der Bestätigungsunterlagen)
  • Höhenbergführer

Kategorie

Sie können zwischen den folgenden Paketen wählen, die jeweils unterschiedliche Dienstleistungen enthalten.

  • Economy: Ab 400 EUR pro Person
  • Business: Ab 910 EUR pro Person
  • Business Plus: Ab 1.180 EUR pro Person
  • Gruppentour: Ab 1.680 EUR pro Person
  • VIP-Paket: Ab 6.295 EUR Pro Person
Alle Individualreisen können auf Basis Ihrer Wünsche von Ihrem Reiseexperten maßgeschneidert werden. Die angegebenen "ab-Preise" beziehen sich auf eine Buchung im DZ in der Nebensaison. Durch die individuelle Anpassung Ihrer Reise oder den gewünschten Reisezeitraum können abweichende Preise entstehen.
Alle Individualreisen können auf Basis Ihrer Wünsche von Ihrem Reiseexperten maßgeschneidert werden. Die angegebenen "ab-Preise" beziehen sich auf eine Buchung als Gruppenreise im DZ in der Nebensaison. Durch die individuelle Anpassung Ihrer Reise oder den gewünschten Reisezeitraum können abweichende Preise entstehen.

Über

Reiseexpertin

Feruza

Mein Name ist Feruza. Im Jahr 2015 habe ich mein BWL-Studium abgeschlossen, war aber nie in dem Bereich aktiv. Ich bevorzuge mehr Bewegung und Abenteuer. Es begeistert mich, mein Heimatland, das wunderschön und reich an Geschichte ist, der Welt bekannt zu machen. Aus diesem Grund habe ich mich für den Tourismus entschieden und bin seit 10 Jahren als Reiseleiterin tätig. Gleichzeitig bin ich die Reiseexpertin bei einem lokalen Reiseveranstalter, direkt vor Ort in Taschkent. Deutsch ist zwar nicht meine Muttersprache, aber dafür kenne ich mein Heimatland umso besser und freue mich darauf, eine maßgeschneiderte Rundreise für Sie zu erstellen!

Zum Profil von
Reiseexpertin
Feruza
wechseln

Mein Reisetipp

Fühlen und erleben Sie den Orient in seiner einzigartigen Art und Weise – lassen Sie sich von ihm verzaubern! Würziger Safranduft, bezaubernde Tänze der schönen zentralasiatischen Frauen, ein märchenhaftes Geflecht von Farben und weichen Stoffen, die Beobachtung der Sterne von den Türmen der orientalischen Minarette, ein Mittagsschläfchen mit Begleitung von Liedern des Volksdichters „Akyn“ – das und viel mehr wartet auf Sie!

Meine Spezialgebiete

  • Individualreisen, Gruppenreisen, kombinierte Reisen, Tagungsreisen
  • Trekking, Kultur, Sport, Gastronomie
  • Fahrradtouren
  • Expeditionen
  • Offroad-Reisen

Sprachen

  • Deutsch
  • Englisch
  • Russisch
  • Usbekisch

Bewertungen

Durchschnittsnote der Bewertungen: 
/ 5.0
+ Letzte Bewertungen anzeigen
Weitere Bewertungen finden Sie auf der Profilseite des Reiseexperten.

Direktkontakt

Haben Sie eine Frage? Gerne helfe ich Ihnen persönlich weiter!
Reiseexpertin
Feruza
direkt kontaktieren

Diese Reisen könnten Sie auch interessieren

No items found.