Spezialthema: Outdoor und Trekking

Die 4-Vulkane-Akklimatisierungstour in Ecuador oder das 13-tägige Rwenzori Mountains-Trekking in Uganda – das sind nur zwei der zahlreichen Beispielreisen zum neuen Spezialthema Outdoor und Trekking. Neben den thematisch passenden Tourenvorschlägen der Reiseexperten bietet Mister Trip spannende Erlebnisberichte für Trekking-Freunde und Outdoor-Begeisterte. Weitere Themen wie Safari, Abenteuer und Kulinarik werden in den kommenden Monaten folgen.

Über 150 Reiseinspirationen in 40 Ländern

Maßgeschneiderte Reisen direkt beim lokalen Anbieter im Zielgebiet buchen – aber ohne stundenlange Recherche und mit sicherer Zahlungsabwicklung: die Online-Reiseplattform Mister Trip bietet eine neue, persönlichere Art zu reisen und vermittelt den direkten Kontakt zu geprüften Reiseexperten renommierter Zielgebietsagenturen in der ganzen Welt. Weltentdecker können sich unter www.mistertrip.de von den Reiseideen der deutschsprachigen Experten inspirieren lassen und bei Interesse ihren persönlichen „Reiseexperten vor Ort“ kontaktieren. „Wir haben unser Angebot in den letzten Monaten kontinuierlich weiter ausgebaut und aktuell sind über 150 Reiseinspirationen aus mehr als 40 Ländern auf der Plattform verfügbar, die vom Reiseexperten auf Basis der Kundenwünsche individuell angepasst werden können“, so Michael Wurst, Gründer der Tervado GmbH, die mistertrip.de betreibt.

Neues Mister Trip Spezialthema: Outdoor und Trekking

Zur Urlaubs-Inspirationshilfe widmet sich Mister Trip zum zweiten Mal einem Spezialthema, zu dem es eigens ausgearbeitete Reiseprogramme gibt. Die Reiseexperten im Zielgebiet, die zum Teil auch selbst die Touren begleiten, verfügen alle über ausgezeichnete Länder- und themenspezifische Kenntnisse und bieten Kunden dadurch einen echten Mehrwert. „Neben den beiden hier näher vorgestellten Beispielreisen nach Ecuador und Uganda, sind auf der Mister Trip Plattform auch ausgewählte Outdoor- und Trekkingreisen nach Argentinien, Brasilien, Venezuela, Madagaskar, Tansania, Myanmar und Nepal zu finden“, erklärt Christina Anna Büttner, die den Ausbau des Agenturnetzwerks im Unternehmen verantwortet.

Mojanda, Fuya-Fuya, Imbabura & Cayambe: Die Vulkane Südamerikas

Andere Länder und Kulturen sind schon immer ihre große Leidenschaft gewesen, ihr Herz schlägt aber für Ecuador. Die deutsche Reiseexpertin Viola machte Quito daher zu ihrer Wahlheimat und arbeitet heute bei einer lokalen Reiseagentur, die sich auf Trekking- und Abenteuertouren in Ecuador spezialisiert hat. Ob Bergbesteigungen zu den höchsten Vulkanen des Landes oder Anden-Abenteuertouren mit dem Mountainbike: Hier kommt jeder Outdoor- und Trekking-Fan voll auf seine Kosten.

Violas Empfehlung ist eine 4-Vulkane-Tour mit Aufstieg auf die 4.260 m hohen Vulkane Mojanda und Fuya-Fuya sowie auf den 4.630 m hohen Imbabura und den Cayambe (5.790 m), verbunden mit spektakulären Ausblicken auf die Landschaften Ecuadors und die Vulkanpfade. Das 8-tägige Akklimatisierungsprogramm wurde eigens dazu entwickelt, um Bergsteiginteressenten für extreme Höhen zwischen 4.000 und 6.000 m zu trainieren. Unter Anleitung eines qualifizierten und erfahrenden Guides unterstützt dieses Programm bei der Akklimatisierung, steigert die Fitness und ermöglicht somit die Besteigung der vier genannten Vulkane, die zu den höchsten Südamerikas zählen. Dieses 8-tägige Beispielprogramm richtet sich vor allem an Reisefreudige, die großes Interesse an Bergsport mitbringen und kostet in der vorgeschlagenen Version ab 740 Euro (ohne internationale Flüge).

Von Höhen und Tiefen: Abenteuerliche Rwenzori-Trekkingtour in Uganda

Auch Reiseexpertin Yvonne, die es nach einem Studium der Tourismusgeografie, BWL und Psychologie von ihrer deutschen Heimat vor sieben Jahren nach Uganda verschlug, hat zum Thema Outdoor und Trekking einen Reisevorschlag ausgearbeitet. Yvonne arbeitet seit gut zwei Jahren bei einer führenden, lokalen Reiseagentur, die auf Gorilla-Trackings, Safaris und Bergtouren in Uganda und Ruanda spezialisiert ist. „Ich habe schon viel in meinem Leben gesehen, aber das Gorilla-Tracking in Uganda ist immer noch mein persönliches Highlight“ so die Reiseexpertin. Yvonnes Tour startet in Entebbe, von wo aus es direkt weiter in den Rwenzori Mountains Nationalpark geht. Hier beginnt das 9-tägige Trekking zum 5.109 m hohen Margherita Peak, Afrikas dritthöchstem Berg. Einmal an der Spitze angekommen, wird man mit einem unvergesslichen Blick über den Albert Peak bis hin zur Demokratischen Republik Kongo belohnt. Im Anschluss bietet es sich an, in den Bwindi-Nationalpark im Süden Ugandas zu reisen. Mit etwas Glück können die „sanften Riesen“, wie Dian Fossey die Berggorillas so trefflich beschrieben hat, hier aus nächster Nähe beobachtet werden. Der Reisevorschlag für die Trekkingtour (ab 2.850 Euro pro Person) beinhaltet alle Transfers, Eintrittsgelder, Übernachtungen inkl. Frühstück und das benötigte Bergequipment, wie Gaskocher und Zelte (ohne internationale Flüge).

 

Das waren nur zwei Beispiele von vielen. Weitere Wanderreisen und Aktivreisen warten schon darauf, von ihnen entdeckt zu werden!


Ähnliche Themen

Patagonien: Wandern & Trekking am Ende der Welt
Wanderreisen
Patagonien: Wandern & Trekking am Ende der Welt
Fünf Momente, für die sich eine Outdoor Reise lohnt
Wanderreisen
Fünf Momente, für die sich eine Outdoor Reise lohnt
Außergewöhnliche Bergtouren in Ecuador und Uganda
Wanderreisen
Außergewöhnliche Bergtouren in Ecuador und Uganda