Höhepunkte

  • ‍Entspannung am Loberia Strand
  • Albatrosse, soweit das Auge reicht
  • Schnorcheln am Kicker Rock
  • Spaziergang durch eine marsähnliche Landschaft 
  • Einzigartige Tierwelten auf Seymour Nord
  • Fahrt zu einem 600 m hohen Reservat
  • Die gemächlichen Galapagos-Schildkröten
ecuador_poster_istock_211115_11-1

Die Galapagosinseln sind ein Archipel im östlichen Pazifischen Ozean. Vor der südamerikanischen Küste gelegen, stellen sie für viele Reisebegeisterte ein wahrgewordenes Paradies dar. Doch warum noch länger von einem Besuch der Galapagosinseln nur träumen? Diese Reise beinhaltet die absoluten Highlights der Inseln und entführt Sie in eine fremde, paradiesische Welt. Unberührte Strände, eine einzigartige Vegetation und nie gesehene Ausblicke lassen Sie alles Weltliche vergessen und einen Blick ins Paradies erhaschen. Auch die Tierwelten mit Albatrossen und Schildkröten laden zum Entdecken und Beobachten ein, während man sich bereits auf die rasante Fahrt zur nächsten Insel freut. Wer auf den Galapagosinseln keine Ruhe findet, der findet sie nirgendwo!

Reiseablauf

Tag 1 ─  Willkommen in Ecuador (San Cristobal)

Sie nehmen Ihren Flug von Quito oder Guayaquil nach Galapagos, der Insel San Cristobal. Nach der Ankunft nehmen Sie sich am besten für den kurzen Weg ein Taxi, dass Sie zu Ihrem Hotel bringt. Am Nachmittag können Sie auf eigene Faust einige Orte, wie den “Loberia” Strand, an dem es viele Seelöwen zu sehen gibt und das “Centro de la Interpretation”, das über die Entstehung der Galapagos-Inseln informiert, besuchen.

Tag 2 – Auf den Spuren der Vulkane (Insel Espanola)

Die Insel Espanola liegt ganz im Süden der Galapagos-Inseln und ist mit 300 Millionen Jahren eine der ältesten Inseln, die im Archipel existieren. Zur Zeit gibt es keine vulkanische Aktivität oder Vulkankegel und die Insel hat somit eine sehr flache Topographie. Es ist außerdem der Ort, an dem sich die meisten der 12.000 Paare von Albatrossen der Welt aufhalten. Aufgrund der Trockenheit und dem Mangel an Süßwasserquellen ist die Insel praktisch unbewohnbar für Menschen und somit eine Oase für Seevögel.

Tag 3 – Die Unterwasserwelten vor dem Kicker Rock (Insel Santa Cruz)

Heute Vormittag unternehmen Sie einen Ausflug zum Kicker Rock. Dies ist eine Felsformation an der Küste von San Cristobal - eine traumhafte Insel in der Form eines schlafenden Löwen. Der Kicker Rock gilt als ein beliebter Schutzort von verschiedenen Arten von Seevögeln und ein hervorragender Ort, um zu Schnorcheln und zu Tauchen. Neben Galapagoshaien können auch Hammerhaie, Meeresschildkröten, Tintenfische, eine Reihe von exotischen Fischen und je nach Jahreszeit auch Delfine und Wale beobachtet werden. Zurück in San Cristobal werden Sie Ihr Schnellboot nehmen, um nach Santa Cruz weiter zu fahren.

 

Tag 4 – Wanderung durch eine marsähnliche Landschaft (Bartolome)

Auf der Insel Bartalome werden Sie den am meisten fotografierten Ausblick der Inseln genießen, nachdem Sie den Gipfel auf 600 m zu Fuß erreicht haben. Die Wanderung ist surreal, denn durch die letzten Vulkanausbrüche entstand eine marsähnliche Landschaft. Außerdem ist es ein fantastischer Ort zum Schnorcheln, aufgrund der Fülle von Unterwasserfelsen und -formationen. Hier sehen Sie Pinguine, Haie, Rochen, Seesterne, Flundern und eine Reihe von bunten Fischen. Der Strand ist zugänglich - keine bösen Seelöwen, die ihn verteidigen - und ein großartiger Platz, um nach einem langen Schnorcheltag zu entspannen.

Tag 5 – Einzigartige Tierwelten und ein paradiesischer Strand (Seymour Nord)

Die Insel Seymour ist ein lebendiger und beliebter Ort auf Galapagos! Hier kann es passieren, dass Sie für einen vorbeikommenden Seelöwen oder Meerechsen den Weg frei machen müssen. Blaufußtölpelnester befinden sich auf beiden Seiten des Weges. Am Strand mit weißem Sand umgeben von felsiger Küste können große Schwärme von Seevögeln beobachtet werden. Ihr Weg führt Sie anschließend ins Inland der Insel, zum größten Nistplatz der faszinierenden Fregattvögel auf Galapagos. Diese riesigen, dunklen Akrobaten haben 1,5 m Flügelspannweite. Die Männer haben aufgeblasene Hälse und bewachen ihre ebenso großen Küken, die sich in niedrigen Büschen aufhalten.

Tag 6 – Durch die Vegetation des Hochlands (Santa Cruz, Insel Isabela)

Heute wird Sie ein ortskundiger Fahrer begleiten und Sie werden atemberaubende Orte besuchen. Das Hochland von Santa Cruz ist tiefgrün und ein schöner Kontrast zum trockenen Teil der Insel. Die vorherrschende Vegetation im Hochland besteht aus Scalesia-Bäumen, die die üppige grüne Farbe schaffen. Eine kurze Fahrt führt Sie zu einem 600 m hohen Reservat, in dem die riesigen Galapagos-Schildkröten frei herumlaufen, grasen und schlafen. Neben den Schildkröten in freier Laufbahn zu spazieren wird einer der wertvollsten Momente Ihrer Reise sein. Nach dem Besuch dieser prähistorischen Kreaturen in ihrem natürlichen Lebensraum werden Sie zum Flughafen in Baltra über den “Itabaca” Kanal fahren.

Reiseinformationen

Inkludiert
  • 5 Übernachtungen in der gewünschten Hotelkategorie
  • 6x Frühstück, 4x Mittagessen
  • Tagestouren mit englischsprachigem Guide
  • Schnorchelausrüstung
  • Schnellbootticket San Cristobal – Santa Cruz
Optional
  • Ihr Reiseexperte berät Sie gerne zu optionalen Aktivitäten.
Exkludiert
  • Internationale Flüge
  • Reiseversicherung
  • Flüge nach Galapagos
  • Eintrittsgebühren für den Galapagos Nationalpark
  • Migrationskarte (Ingala Card) für Galapagos, Inselgebühr Isabela
  • Ecogal Steuer
  • Wassertaxi zum Schnellboot
Kategorie
  • Standard ab 1.225 EUR pro Person

Alle Individualreisen können auf Basis Ihrer Wünsche von Ihrem Reiseexperten maßgeschneidert werden. Die angegebenen „ab-Preise“ beziehen sich auf eine Buchung im DZ in der Nebensaison. Durch die individuelle Anpassung Ihrer Reise oder den gewünschten Reisezeitraum können abweichende Preise entstehen.