Höhepunkte

  • Besuch der eindrucksvollen Hauptstadt von Georgien, Tiflis
  • Besuch der Weinbrand Fabrik Saradschischwili, der älteste und größte Hersteller des georgischen Branntweins
  • Erfahren Sie, wie traditioneller georgischer Wein hergestellt wird.
  • Besuchen Sie Kvareli Gvirabi – Georgiens größten Weinkeller
  • Ziehen Sie Vergleiche zwischen Tradition und Moderne

An der Grenze von Europa und Asien gelegen bietet Georgien Ihnen die Chance, in einem so kleinen Land die europäischen sowie asiatischen Traditionen, gemischt mit einzigartigen Sitten der Einheimischen, hautnah zu spüren. Auf dieser Weinreise erleben Sie die Einzigartigkeit der traditionellen georgischen Weinverarbeitung, welche vor etwa 8000 Jahren begonnen wurde. Der Wein wird zum Gären in Amphoren aufbewahrt, welche in der Erde gelagert werden. Diese Tradition wurde von der UNESCO 2013 zum kulturellen Erbe der Menschheit anerkannt. Selbstverständlich gehört die Verkostung verschiedener Weine und leckerer Speisen ins Programm.

Reiseablauf

Tag 1 – Ankunft und erste Verkostungen in Georgiens Hauptstadt (Tiflis)

Heute kommen Sie in den frühen Morgenstunden am internationalen Flughafen in Tiflis an. Wir holen Sie am Flughafen ab und bringen Sie zu Ihrem Hotel im Zentrum der Stadt. Nach einer kurzen  Erholung sowie Frühstück haben Sie die Möglichkeit, traditionell georgische Getränke zu verkosten. Dann geht es auf zum ersten Highlight Ihrer Reise: Zuerst besuchen Sie die Weinbrand Fabrik Saradschischwili, wo Sie an einer Führung teilnehmen und den berühmten Cognac Georgiens probieren können. Nach der Cognac-Verkostung besuchen Sie den unterirdischen Weinkeller  im Zentrum von Tiflis. Dem Mittagessen folgen eine Weinprobe im Schloss Mukhrani, der Besuch eines Ladens zur Verkostung von georgischem Wodka, genannt Tschatscha, sowie die Besichtigung des Weinkellers Azarphesha. Im Anschluss wartet ein Willkommensabendessen im Restaurant auf Sie. Die Nacht werden Sie in Ihrem Hotel in Tiflis verbringen.

Tag 2 - Die besten Weine Georgiens in der Kacheti  Region (Tiflis,  Sighnaghi, Bodbe, Gurdschaani, Tsinandali, Kvareli)

Heute fahren Sie nach Kachetien, Georgiens berühmter Weinregion. Zuerst besuchen Sie die Stadt Sighnaghi, wo Sie an einer Weinprobe teilnehmen und etwas Freizeit haben, in der Sie diese königliche Stadt aus dem 18.  Jahrhundert – umgeben von einer beeindruckenden Stadtmauer mit 23 Türmen - auf eigene Faust entdecken können.

Dann besuchen Sie Bodbe, ein Kloster in der Nähe der Stadt. Hier liegt  die Heilige Nino, die das Christentum nach Georgien gebracht hat, begraben. Danach  fahren Sie nach Gurdschaani, wo Sie im "Gurdschaani Weinhaus" an einem aufregenden lokalen Erlebnis teilhaben  werden, das Ihnen die georgischen Traditionen näher bringt. Hier erfahren  Sie, wie Wein in Privathäusern hergestellt wird. In einem traditionellen georgischen Weinkeller, genannt "Marani", werden Sie den hausgemachten Wein kosten, der in der "Kvevri" (Amphore) aufbewahrt wird. Freuen Sie sich im Anschluss auf ein leckeres Mittagessen in einer warmherzigen  Umgebung. Sie erleben ein anständiges  georgisches Fest, angeführt von einem Toast-Anbringer, dem sogenannten „Tamada“, begleitet von georgischen Volksliedern und traditioneller Musik.

Darauf folgt der Besuch der Residenz des Prinzen Alexander Tschawtschawadse in Tsinandali. Er war der berühmteste Önologe seiner Zeit  und brachte die europäische Tradition der Weinherstellung als erster nach Georgien. Danach geht es zur Weinverkostung  nach Tsinandali. Im Anschluss fahren Sie dann nach Kvareli, wo der Tag mit einem Abendessen und schließlich der Übernachtung im Hotel zu Ende gehen wird.    

Tag 3 –  Weinverkostung in Georgiens größtem Weinkeller (Kvareli, Gwirabi, Gremi, Kvareli)

Das erste Ziel für heute ist der Weinkeller Kindzmarauli in Kvareli.

Dann machen Sie eine Exkursion in den Kvareli Gvirabi – Georgiens größten Weinkeller. Dieser besteht aus einem 7,7km langen Tunnelsystem in einer Höhle, in der eine konstante Temperatur von 12-14°C herrscht. Hier werden Sie köstliche Weine der Inhaberfirma Chareba probieren. Darauf folgt eine Besichtigung der Erzengelkirche in Gremi aus dem 16. Jahrhundert. Die nächste Weinprobe findet im Saniore Weinkeller  statt. Wenn Sie genug Zeit haben halten wir die Option offen, Alawerdi, eine Kathedrale aus dem 11. Jahrhundert, zu besuchen. Danach fahren wir weiter in Richtung Zwillingskeller, wo Sie eine Führung, eine Weinprobe und ein Abendessen erwarten.

Die Nacht verbringen Sie wieder in Ihrem Hotel in Kvareli.

 

Tag 4 – Besuch des Weinguts Schuchmann  (Kvareli, Telawi, Tiflis)

Nach dem Frühstück erwartet Sie die Besichtigung von Telawi, der Hauptstadt der Region "Kachetien". Nach der Besichtigungstour der Stadt können Sie einen lokalen Markt besuchen, auf dem Bauern die in der Familie hergestellten Produkte verkaufen.  

Dann fahren Sie durch die  Weinroute zum Weingut Schuchmann, wo Sie eine Weinverkostung sowie eine Führung der Anlage genießen können. Das Weingut Schuchmann wurde 2008 von einem  deutschen Weinliebhaber gegründet. Nach einer Reise durch Georgien war er von der Qualität des kachetinischen Weines so bezaubert, dass er sich entschloss, in Kachetien eine Weinfabrik aufzubauen, um das georgische Produkt in Europa bekannt zu machen. Unter der Führung des Firmenleiters besuchen Sie “Vinoterra” und probieren Wein aus der Kollektion des Weingutes.

Bei schönem Wetter fahren wir Sie über den Gombori Pass nach Tiflis.

Der Rest des Tages steht Ihnen zur freien Verfügung.

Übernachtung im Hotel in Tiflis.

Tag 5 - Kulturschätze & die  Höhlenstadt Uplisziche (Tiflis, Mzcheta, Schloss Mukhrani, Uplisziche, Tiflis)

Nach dem Frühstück fahren wir Sie nach Mzcheta. Wissenschaftler datieren die Gründung der Stadt mit dem 2. Jahrtausend vor Christus. Heute gehören die Stadt und ihre Baudenkmäler zum UNESCO-Weltkulturerbe.

Zuerst machen Sie Halt beim Kloster Jvari, das auf einem felsigen Berg am Zusammenfluss der Flüsse Mtkvari und Aragvi steht. Danach besuchen Sie die Svetitzchoveli Kathedrale. Weiterfahrt in Richtung Schloss Mukhrani, wo georgischer Wein und Tschatscha produziert werden. Bei genügend Zeit und gutem Wetter haben wir die Option, die Uplisziche-Höhle, die in der ersten Hälfte des ersten Jahrtausends v. Chr.  erbaut wurde, zu besuchen. Diese riesige Felsenstadt ist das älteste und  beeindruckendste Meisterwerk der georgischen Architektur. Leider wurde Uplisziche  durch Erdbeben und Invasionen stark beschädigt. Trotzdem hat das Monument einen mächtigen Auftritt und beeindruckt bis heute die Besucher. Hier werden  Sie den örtlichen Weinkeller besuchen und Weinproben genießen. Am Ende der Tour fahren wir Sie zurück nach Tiflis.

Tag 6 – Unvergessliche Aussicht  auf den Kasbegi Gipfel (Tiflis- Ananuri- Kasbegi- Tiflis)

Am Morgen geht es in Richtung  Norden. Unterwegs besichtigen Sie Ananuri. Die befestigte Kirche und die Burg  von Ananuri waren der Sitz der Herrscher von Aragvi. Sie überblicken einen Stausee, der je nach Wetter smaragd- oder türkisfarben leuchtet. Ein Glockenturm und ein Relief des Lebensbaumes zeugen von der auserlesenen Kunstfertigkeit und Stilsicherheit ihrer Erschaffer.

Nach einer ungefähr zweistündigen Reise entlang der früheren „Georgischen Heerstrasse“, welche Sie in den Hohen Kaukasus hinaufführt, erreichen Sie das Dorf Kasbegi. Heute genießen Sie die atemberaubende Landschaft und die Höhenluft in der Umgebung. Sie haben entweder die Möglichkeit, am Morgen zum Kloster „Gergeti“ hinauf zu wandern, oder aber Sie können sich vor Ort einen Geländewagen mieten und zum Kloster hinauffahren (Kostenpunkt ca. 40€, nicht im vorliegenden Angebot inbegriffen). Oben angekommen werden Sie einen unvergesslichen Blick auf den Kasbegi Gipfel haben. Der antiken Sage nach war Prometheus an den Kasbegi Gipfel geschmiedet, weil er den Göttern das Feuer geraubt und es den Menschen weitergegeben hatte. Bei klarem Wetter präsentiert der berühmte Gipfel  seine ganze schneebedeckte Schönheit. Ein atemberaubender Anblick! Zu Fuß geht es durch die farbigen Wälder wieder hinunter ins Dorf Kasbegi. Auf Wunsch können wir hier zum Mittagessen einkehren. Am Nachmittag unternehmen Sie eine Fahrt zur landschaftlich einmaligen Darjal-Schlucht und sehen auch den Wasserfall von Gweleti.

Rückfahrt nach Tiflis. Danach gibt es das Abschiedsabendessen entweder auf dem Rückweg oder in der Hauptstadt.

Übernachtung im Hotel.

Tag 7 – Abreise aus Georgien (Tiflis)

Sie werden von uns zum internationalen Flughafen Tiflis gebracht. Abreise ist in den frühen Morgenstunden.

Beliebte Orte in Georgien

  • Sighnaghi
    Sighnaghi
  • Tiflis
    Tiflis
  • Bodbe
    Bodbe
  • Zinandali
    Zinandali
  • Mzcheta
    Mzcheta
  • Ananuri
    Ananuri
  • Kasbegi
    Kasbegi
  • Gori
    Gori
  • Uplistsikhe
    Uplistsikhe
  • Bordschomi
    Bordschomi
  • Kutaissi
    Kutaissi
  • Batumi
    Batumi
  • Gudauri
    Gudauri
  • Telavi
    Telavi
  • Stepantsminda
    Stepantsminda
  • Achalziche
    Achalziche
  • Vardzia
    Vardzia

Reiseinformationen

Inkludiert
  • 6 Übernachtungen in der gewünschten Hotelkategorie
  • 7x Frühstück, 1x Mittagessen, 4x Abendessen
  • Weinverkostung lt. Programm
  • Alle Fahrten/ Transfers laut Programm in privaten Fahrzeugen mit Fahrer
  • Folkloreauftritt im Weinhaus Gurdschaani
  • Deutschsprechende Reiseleitung
  • Eintritte in Museen 
Optional
Ihr Reiseexperte berät Sie gerne zu optionalen Aktivitäten.
Exkludiert
  • Internationale Flüge
  • Reiserücktritts-/ Reiekrankenversicherung
  • Miete Geländewagen in Kasbegi
  • Alkoholische Getränke mit Ausnahme der oben vermerkten, begrenzten Menge Wein Zusätzliche Ausflüge und Fahrten
Kategorie
  • Standard: Bei 2 Reiseteilnehmern ab 1.020 EUR pro Person
  • Komfort: Bei 2 Reiseteilnehmern ab 1.175 EUR pro Person
  • Luxus: Bei 2 Reiseteilnehmern ab 1.360 EUR pro Person

Alle Individualreisen können auf Basis Ihrer Wünsche von Ihrem Reiseexperten maßgeschneidert werden. Die angegebenen „ab-Preise“ beziehen sich auf eine Buchung im DZ in der Nebensaison. Durch die individuelle Anpassung Ihrer Reise oder den gewünschten Reisezeitraum können abweichende Preise entstehen.